4. Wutzkopp-Festival

Am 18. Juli steigt das 4. Wutzkopp Festival im Elzer Freibad und die Besucher dürfen sich auf rockige Musik von insgesamt acht Bands freuen. Das Event hat sich zu einem richtigen Besuchermagneten entwickelt und gehört inzwischen zum festen Kulturprogramm in Elz.

Den Organisatoren gelang es von Anfang an, eine Bandmischung zu präsentieren, die Jung und Alt anspricht in einer stimmungsvollen, friedlichen Atmosphäre.
Drei Bands, die in diesem Jahr auftreten, lassen sich als Singer und Songwriter beschreiben. Mehr über die zu lesen gibt es heute in der NNP.
Dazu gehören Melody101, die als internationale Band eine Neuheit für das Festival sind. Die Gruppe kommt aus Frankreich und besticht durch einfühlsamen, selbstkomponierten Rock, der auf keinem Festival fehlen darf. Ganz aus der Nähe aus Thalheim kommt David Fachinger mit seiner Band. Auch er komponiert seine eigenen Songs, interpretiert aber auch Klassiker der Rockgeschichte mit seinem ganz eigenen Stil. Deutschrock vom Feinsten, der die Besucher sicher begeistern wird verspricht die Band Kometen aus der Nähe von Gießen, die gerade Ihre neue Single „Lichtgeschwindigkeit“ auf den Markt gebracht hat.
Aus Hagen in NRW kommt die Band Finka. FINKA ist powervoller Rock, der berührt und dabei nichts an Energie vermissen lässt. Die vier Musiker um Frontfrau Nina fanden sich Anfang 2013 aus verschiedenen Formationen zusammen und bilden seitdem eine Symbiose aus Charme, dem alltäglichen Leben und fetten Rockriffs.  Die Gruppe Ordonez Rainbow ist eine multinationale Formation von acht hochkarätigen Musikern, die sich auf eine in hohem Maße authentische Darbietung der Musik von Carlos Santana spezialisiert hat. Das Repertoire besteht – neben einigen eigenen Kompositionen – vorwiegend aus Songs des weltbekannten Star-Gitarristen. Bandleader und erster Garant für einen musikalischen Hochgenuss ist der der im Kreis Limburg überaus bekannte Gitarren-Virtuose Francisco Ordonez. Mit dabei ist auch die Band Och Joh aus der Nähe von Weilburg. Och Joh steht für guten alten Rock und Hardrock.  Großartige Festival-Stimmung ist bei Och Joh garantiert. Aus Hünfelden kommen die Electric Ladyboyz. Seit nunmehr 15 Jahren führt der versierte und mit vielen Bands agierende Gitarrist und Sänger David Barfuss die Ladyboyz an. Mit ihrer Interpretation der zeitlosen Musik des amerikanischen Gitarrenhelden Jimi Hendrix sorgte die Band von Beginn an für Furore und stellte ihre Qualitäten auf deutschland- und europaweiten Touren sowie als Vorband internationaler Acts unter Beweis.  Als Ideengeber zum Wutzkopp Festival darf die bekannte Elzer Formation Mooderlabbe natürlich nicht fehlen. Die 13 Musiker werden wie in jedem Jahr das Festival zum rocken bringen. Die Besucher können sich schon jetzt auf ein tolles Festival mit großartigem Musikprogramm freuen.

Los geht es am Samstag, 18. Juli um 16 Uhr im Elzer Schwimmbad. Zuvor findet bereits eine Oldtimerfahrt durch den Westerwald zum Festivalgelände statt. Wer einen Oldtimer besitzt und an der Fahrt teilnehmen möchte, kann sich unter Tel. 06431-941121 oder per Mail bei jw@a-m-service.de anmelden. Weitere Informationen findet Ihr auch hier.

Heike Lachnit

Freie Journalistin und Texterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.