Ein Elzer in Paris zum Spiel Deutschland – Nordirland

Marco Krelowetz aus Elz war zusammen mit seinem Kumpel Oliver Stingel drei Tage in Paris, um sich vor Ort das 3.Gruppenspiel unserer Nationalmannschaft gegen Nord-Irland anzuschauen. Dieser Trip fand im Rahmen des Coca Cola Ultimate Access Programmes statt und die Teilnahme hatte Marco gewonnen. Von seinen Eindrücken hat er mir erzählt und einige Bilder mitgebracht. Ein wenig neidisch bin ich schon, schaue ich mir doch alle Spiele zu Hause am Fernseher an und bekomme nur gefiltert die Stimmung vor Ort wieder.

Marco Krelowetz im Stadion
Marco Krelowetz im Stadion

Neben dem Besuch des Spieles wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Es gab eine private Stadiontour Behind the Scenes. Nach dem Spiel durfte Marco die Pressekonferenz besuchen. Beim Warm machen der Spieler durfte er sich am Spielfeldrand aufwärmen. Vor dem Spiel aßen sie gemeinsam Mittag mit dem ehemaligen französischen Nationaltorhüter Bernard Lama.

20160621_171414

Marco schilderte seine Eindrücke: „Die Stimmung vor Ort war unheimlich friedlich, total entspannt, einfach nur ein tolles Fußballfest. Die Fans von Nord-Irland sind wahnsinnig nett, und haben die wohl tollsten Fan Gesänge der Welt auf Lager. Der emotionalste Moment war im gefüllten Stadion an der Bande entlang zum Warmmachbereich der Deutschen Nationalspieler zu gehen, und diesen beim warmmachen zuzuschauen, bei der Großartigen Kulisse, einfach Gänsehaut pur.“

Natürlich wollte ich von Marco wissen, welche Mannschaften er im Finale sieht: „Frankreich gegen Deutschland – Deutschland als Sieger“. Dann drücken wir mal die Daumen.

Wer es nicht gesehen hat, kann bei diesem Video einen Eindruck davon bekommen, wie die nord-irischen Fans zu feiern wissen.

Heike Lachnit

Freie Journalistin und Texterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.