Ensemble Vocapella Limburg: Max Reger – das Werk für Männerchor

Zum 100. Todestag von Max Reger hat das preisgekrönte Ensemble Vocapella Limburg unter Leitung von Tristan Meister erstmalig alle a-cappella Stücke eingespielt. Um dieses Projekt zu realisieren, startete das Ensemble eine Crowdfunding Kampagne. Beide CDs liegen inzwischen fertig vor und ich durfte hineinhören. Für diese Jahreszeit ein sehr schönes Geschenk und wer Freude an Männergesang hat, dem werden diese Stücke sehr gut gefallen.

Wer war Max Reger?

Der volle Name von Max Reger lautete Johann Baptist Josepg Maximilian Reger und er lebte vom 1873-1916. Der aus der Oberpfalnz stammende Dirigent, Komponist, Organist und Pianist verstarb in Leipzig. Bedeutung erlangte Reger durch seine zahlreichen Werke und Kompositionen für die Orgel, aber auch den Gesang. Dabei bestechen die Werke durch eine große Vielfalt – egal, ob aus dem kirchlichen Bereich oder im Volksliedergut.
Diesem Lebenswerk nahm sich das Ensemble Vocapella Limburg an und spielte erstmalig alle a-capella Werke ein. Der Dirigent Tristan Meister beantwortete mir einige Fragen, wie es war, diese Stücke einzuspielen und warum diese CDs gekauft werden sollten.

Beim Dirigenten nachgefragt

Wie waren die Aufnahmen?
Tristan Meister: Super spannend. An insgesamt drei verlängerten Wochenenden (Do – So) haben wir in der kath. Kirche Dehrn die 54 Werke aufgenommen. Einige Werke kannten wir schon und hatten sie im Programm, aber sehr viele waren uns vorher auch unbekannt. Da haben wir viel Vorbereitungszeit reingesteckt. Trotzdem ist die Musik sehr komplex und wir mussten bei jedem Stück hochkonzentriert sein. Unterstützt wurden wir vom wunderbaren Tonmeister Dominik Streicher unseres Labels Rondeau Production. Das war eine sehr angenehme Zusammenarbeit und das Resultat zeugt davon, denke ich.

Welches Gefühl war es als die CDs fertig waren?
Tristan Meister: Als ich die zweite CD in der Hand hielt ist mir ein Stein vom Herzen gefallen. Wenn man so viel Arbeit in ein Projekt steckt, dann ist das etwas ganz Besonderes. Neben den vielen Aufnahmetagen war ich zusätzlich noch insgesamt über sechs Tage im Tonstudio beim Schnitt dabei. Von daher wusste ich schon ungefähr wie die CDs klingen. Aber jetzt, mit ein bisschen Abstand, kann ich beide Aufnahmen wieder entspannt anhören. Das ist nicht immer so 😉

Warum sollte man sich die CDs kaufen?
Tristan Meister: Wir haben die weltweit erste Gesamteinspielung aller a-cappella-Männerchorwerke Max Regers vorgelegt. Das ist natürlich schon ein Grund für sich. Fast die Hälfte aller Stücke waren noch nicht auf CD aufgenommen und überhaupt sehr unbekannt. Vielleicht auch, weil sie unglaublich schwer zu singen ist. Unser Ziel war es, diese Werke einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Denn es ist wunderbare Musik und es lohnt sich für jeden Chormusik-Freund sie kennen zulernen. Unterstützt wurden wir bei der Aufnahme durch viele dieser Freunde, die uns im Vorfeld mit einem Crowdfunding einen entscheidenden Teil der Produktion finanzierten. Auch das Max-Reger-Institut Karlrsuhe hat uns mit Texten und Notenmaterial sehr geholfen. Wir sind alle der Meinung, dass diese Musik es wert ist,angehört zu werden.

Reingehört

Auf den CDs findet sich ein Mix aus Volksliedern, Kompositionen für Männerchöre, geistliche Lieder nach Gedichten von Eichendorff sowie sogenannte Madrigale für Männerchöre. Ein Madrigal ist eine Gesangsform der Renaissance und des Frühbarocks, bei dem es sich um ein mehrstimmiges Vokalstücks mit meist weltlichen Inhalt handelt. Die Themen sind mitten aus dem Leben gegriffen, so dass jeder die Texte nachempfinden kann. Da wird von der Liebe gesungen (“Das Lieben bringt groß Freud”) oder von der Natur (“Ich ging durch einen grasgrünen Wald”). Die Sänger besingen den Frühling, die Berge, den Abend, aber auch den Herzschmerz. Und auch wenn die Texte schon über 100 Jahre alt sind, ist das Hören der Musik ein Eintauchen in das volle Leben mit all seinen Facetten. Mal langsam und getragen, mal schneller interpretiert, fühle ich mich von den harmonischen, klangvollen Stimmen mitgenommen.

Anbei ein Video-Ausschnitt zu diesem Projekt.

Die CD “Das Werk für Männerchor Max Reger – The Works for Men`s Choice” Vol. 1 und Vol. 2 gibt es bei Amazon. Ein passendes Geschenk für Weihnachten.

*Am Ende noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Die CD-Empfehlungen enthalten einen Affiliate-Link des Anbieters Amazon. Wenn Ihr die CDs über diesen Link kauft, bekomme ich eine kleine Provision, die ich in die Weiterentwicklung des Blogs investieren werde. Für Euch werden die CDs dadurch nicht teurer.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.