Fischerfest in den Lahnanlagen: Angeln und Geselligkeit

Am Sonntag besuchte ich den Sport- und Angelverein Limburg. Seit zwei Jahren haben wir regelmäßigen Kontakt und in der Zeit habe ich viel gelernt, wofür ich  mich auch beim Vorsitzenden Sascha Gronau bedanken muss. Es geht mehr als um nur Angeln – es geht um Naturschutz und Pflege der Gewässer sowie ihres Bestandes. Am Sonntag fand das jährliche Fischerfest statt.

Treffen der Angler am frühen Morgen

Slavika Händel (71) suchte sich einen Platz an der Lahn und packte ihre Angel aus. Sie hatte ein klares Ziel: „Ich möchte mal wieder Aal essen.“ Dafür ginge sie auf den Grund angeln und als Köder nutzte sie eine Paste, welche nach Knoblauch und Schinken roch. Seit 20 Jahren geht sie gerne angeln. Dies war das gemeinsame Hobby mit ihrem Mann. Dieser starb vor fünf Jahren und nun muss sie alleine angeln gehen. Die Woche muss sie für eine Herz-OP ins Krankenhaus. Und so wollte sie im Rahmen des Fischerfestes noch einmal ihre Rute auswerfen. Und selbst, wenn sie nichts fangen würde, so wäre sie doch an der frischen Luft gewesen.

Slavika Händel wollte im Rahmen des Fischerfestes nochmal angeln, bevor es ins Krankenhaus geht.
Slavika Händel wollte im Rahmen des Fischerfestes nochmal angeln, bevor es ins Krankenhaus geht.

Jedes Jahr lädt der Sport- und Anglerverein Limburg 1909 e.V. (SAV Limburg) zu seinem Fischerfest in die Lahnanlagen in Dietkirchen ein. Die Besucher bekommen leckeren Fisch zu essen, können Angelzubehör in einer Tombola gewinnen, am Carsting-Wettkampf, einem Angelrutenweitwurf, teilnehmen und gemeinsam fachsimpeln. Ab 6 Uhr herrschte rege Aktivität in den Lahnanlagen.

Freundschaftsangeln

Der Nebel lag noch über den Fluss und die Sonne ging langsam auf, warf ihre Strahlen durch die Bäume. Für zehn Euro können auch Nicht-Mitglieder am Freundschaftsangeln teilnehmen. Bevor die Angler gesellig beisammen saßen, warfen sie noch ihre Ruten aus. Neben Slavika Händel, welche jahrelanges Mitglied im SAV ist, kamen auch Angler, welche in anderen Vereinen sind. Hans-Jürgen Müller gehört zu den Weilburger Anglern und nutzt gerne die Möglichkeit, im Rahmen des Fischerfestes in Dietkirchen an der Lahn zu angeln. Der Morgen eigne sich sehr gut, da die Fische munter werden und gut beißen. Er liebe die Ruhe am Morgen, wenn noch nicht viel los sei. Er wollte Karpfen und Rotaugen angeln.

Hans-Jürgen Müller füllte sein Fütterkörbchen mit Maden, um Karpfen in der Lahn zu angeln.
Hans-Jürgen Müller füllte sein Fütterkörbchen mit Maden, um Karpfen in der Lahn zu angeln.

Dafür wanden sich in seinen Futtertöpfen Maden, die als Köder auf den Angelhaken kamen. Es war ein Trugschluss, dass die Angler still auf ihren Hockern sitzen und schweigsam ihrem Hobby frönten. Im Gegenteil, es fand ein reger Austausch statt. So lobten die Anwesenden die Qualität der Lahn, die in diesem Jahr sehr besonders sei. Durch das feuchte Wetter in diesem Jahr bildeten sich weniger Braunalgen. Die Angler lobten zudem die Zunahme an Gründlingen. Diese Fische waren die letzten Jahre eher selten und so zeigten sich die Angler sehr überrascht, dass sie in diesem Jahr so zahlreich vorkamen. Es wurde darüber gefachsimpelt, einige Gründlinge lebend zu fangen und umzusetzen, denn diese würden wiederum Raubfische anlocken. Hans-Jürgen Müller lobte die Jugendarbeit des SAV. Einige Jungangler reihten sich mit bei den Fischern ein, um am Morgen ihr Glück zu versuchen. Etwas später halfen weitere Jugendliche beim Aufbau der Tische und Bänke, später halfen sie bei der Bewirtung.

Ehrung für langjährige Mitgliedschaft

Im Rahmen des Fischerfestes ehrte der SAV Limburg seine langjährigen Mitglieder. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Stefan Becker, Uwe Burggraf, Bernd Hofbauer, Roland Hofmann, Roland Mai, Michael Möbius, Oliver Münz, Paul Schermuly, Norbert Schmidt, Günter Schneider, Marco Sehr und Peter Stahl. Jubilare für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Valentin Bleul, Peter Fischbach, Jürgen Freitag, Lothar Jäger, Hermann Krämer, Bernd Loss, Dietrich Mühlbauer und Hermann Weimer. Seit 50 Jahren im Verein sind Karlheinz Andres und Paul Kawollek. Sie wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Sascha Gronau (re), 1.Vorsitzender des SAV Limburg, ehrte die Angler für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein.
Sascha Gronau (re), 1.Vorsitzender des SAV Limburg, ehrte die Angler für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein.

Heike Lachnit

Freie Journalistin und Texterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.