Historienspiele auf der Festung Ehrenbreitstein

Die Historienspiele 2017 auf der Festung Ehrenbreitstein, Koblenz, finden am 25., 27. und 28. Mai statt. Es warten drei Tage Spiel, Spannung und Spektakel mit einem Ritterturnier zu Pferde als Höhepunkt.

Rückblick auf 2016

Schon von weitem ist im Festungspark das große historische Heerlager zu sehen. Interessant zu sehen sind die ganzen  Gruppierungen, die sich in verschiedene Epochen einteilen lassen. Insgesamt werden während der drei Tage 3000 Jahre Geschichte gelebt und erfahrbar gemacht. Die Besucher erhalten Einblicke in verschiedene militärische Kämpfe, Handwerksarten oder Kochkünste. Es gibt einen mittelalterlichen Handwerkermarkt mit Schwert und Bogen für die Kleinen, mittelalterliche Gewänder oder Schmuck.

Ab 10 Uhr beginnt das wilde Treiben. Mehrmals am Tag wird die preußische Kanonade vom oberen Schlosshof hinunter zum Rhein abgefeuert.  Wir mussten uns die Ohren zuhalten, so laut donnerte es.

Die Preußische Kanonade auf dem oberen Schloßhof.
Die Preußische Kanonade auf dem oberen Schlosshof.

Eröffnung des großen Markttreibens

Sehr schön anzuschauen war die Eröffnung des großen Markttreibens mit den Musikanten und den beteiligten Gruppierungen. Da wurden wir erst so richtig gewahr, wer alles unterwegs ist.

Musikanten zur großen Markteröffnung
Musikanten zur großen Markteröffnung

Am Samstag findet diese um 12.15 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr auf dem Mittelaltermarkt statt.

Für uns ging es danach in den Hauptgraben zur römischen Reiterei mit Militärvorführung der Legionäre. Es gab eine Einführung darin, was dem Pferd als Fluchttier eigentlich zugemutet wird und wie viel Training darin steckt, bis es „kampferprobt“ war.

Die römische Reiterei und Militärvorführung Legio Rapax
Die römische Reiterei und Militärvorführung Legio Rapax

Diese Vorführungen finden mehrmals am Tag statt, so dass frühe und auch spätere Besucher das Vergnügen haben, sich dieses anzuschauen.

Mittelalterliche Musiker und Gaukler

Im ganzen Treiben treten verschiedene Musiker mit mittelalterlichen Instrumenten auf. Gaukler treiben ihr Unwesen. Die Kinder dürfen gegen die Ritter kämpfen. Der Falkner stellt seine Greifvögel vor. Es bestehen viele Möglichkeiten zum Mitmachen.

Gaukler
Gaukler

Für den Hunger zwischendurch gibt es Flammkuchen, Bratwurst, Wildschweinwurst, Goldlocken (Kartoffelchips) uvm.

Die Besucher erfahren viel über das mittelalterliche Treiben und die verschiedenen Epochen. Einen Besuch am Wochenende kann ich nur empfehlen.

Informationen

Öffnungszeiten

Ab 10 Uhr ist die Festung Ehrenbreitstein geöffnet.

Eintrittspreise ohne Seilbahn:

Erwachsene 12 Euro
Erwachsene erm./ Gruppe (Ab 20 Personen) 10,50 Euro
Kinder 7-17 Jahre  7 Euro
Familie 1 Erw.+  max. 4 Kinder 18,50 Euro
Familie 2 Erw. + max. 4 Kinder 28 Euro

Eintrittspreise mit Seilbahn:

Erwachsene  18 Euro
Erwachsene erm./Gruppe (ab 20 Personen) 16 Euro
Kinder 7 – 17 Jahre  9,50 Euro
Familie 1 Erw. + max. 4 Kinder  27 Euro
Familie 2 Erw. + max. 4 Kinder 42 Euro

In der Festungs- bzw. Kombi-Jahreskarte ist der Eintritt zu dieser Veranstaltung enthalten.

 

Adresse

Festung Ehrenbreitstein
56077 Koblenz

Wer am Morgen rechtzeitig da ist, kann auf dem Parkplatz kurz vor der Festung parken. Ansonsten gibt es auf dem gesamten Gelände gute Parkmöglichkeiten. Der Weg zur Feste ist gut zu laufen.

Heike Lachnit

Freie Journalistin und Texterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.