Juristisches Kabarett in Langendernbach – „Einer flog übers Ordnungsamt“

Im September musste er das juristische Kabarett aufgrund einer Erkrankung absagen. Jetzt wird alles nachgeholt. Werner Koczwara, der Meister des juritischen Kabaretts kommt auf Einladung der FWG Dornburg am Sonntag, den 14. Januar nach Langendernbach und bringt sein aktuelles Programm „Einer Flog übers Ordnungsamt“ auf die Bühne in der Kulturscheune. 

Werner Kocwara ist in Langendernbach kein Unbekannter. Mit seinen Programmen „Warum war Jesus nicht rechtsschutzversichert“ und „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ trat er bereits in der Kulturscheune vor sein Publikum.

Die neue Justizsatire „Einer flog übers Ordnungsamt“

Im Laufe eines jeden Lebens stellt sich die Frage nach Recht und Unrecht. Was ist gut, was ist böse? Die Entscheidung ist schwerer, als man denkt. Denn wer seine Großmutter mit einem Gewehr aus 500 Meter Entfernung erlegt, der ist zwar ein guter Schütze aber kein guter Enkel.
Gut jedenfalls ist, dass wir eine Justiz haben, die da weiter hilft. Mit einleuchtenden Urteilen wie jenes vom Sozialgericht Berlin: „Ein in die Außentür des Hauses eingeklemmtes Knie ist unfallversichert, weil es sich bereits auf dem Weg zur Arbeit befand.“

Deutsches Recht ist oft auch große Komik. Lachen wir also drüber. Werner Koczwaras neues Programm ist pointendicht und abgründig. Er taucht hinab in Rechtsphilosophie und wichtige gesellschaftliche Fragen: ab welchem Geburtstag gibt es keine ernst gemeinten Glückwunschschreiben mehr von der Rentenkasse? Wie kam es zu jenem Urteil des Bundesgerichtshofs, dass Frauen auf dem Beifahrersitz prinzipiell besser schweigen sollten? Und sind nackte Menschen in der Sauna ein Reisemangel?

Das sind nur einige der Wanderbaustellen rund um den Justizstandort Deutschland, den Werner Koczwara in seinem neuen Programm „Einer flog übers Ordnungsamt“ wieder einmal hochkomisch kommentiert.

Erfinder des juristischen Kabaretts

Anfang 2017 wurde er mit dem Hauptpreis des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg geehrt. Koczwara gilt als der Erfinder des juristischen Kabaretts. Seine Tour führt ihn u.a. in die Lach- und Schießgesellschaft München, das Renitenztheater Stuttgart und in die Käs in Frankfurt. Die Besucher erwartet ein Abend mit großem Humor, starken Pointen, kabarettistischem Tiefgang sowie einer Vielzahl an DIA-Schaubildern, die den Abend so richtig gemütlich machen.

Los geht es um 20 Uhr. Karten gibt es unter www.langendernbach.de, klaus.horn@langendernbach.de, Telefon 06436/3460 und an der Tankstelle in Langendernbach. Die Karten kosten 17 €. Da die Plätze in der Kulturscheune begrenzt sind, empfiehlt es sich, die Karten im Vorverkauf zu sichern.

Das Foto ist ein Pressefoto von der Internetseite von Werner Koczwara.

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.