Kinderbuch „Grosser Kleiner Pottwal“

Der Tulipan Verlag bringt im Frühjahr einige Novitäten auf den Markt. Ich durfte vorab in ein Exemplar „Grosser Kleiner Pottwal“ hineinschauen. Die Geschichte um den kleinen Pottwal, der die Tiefen der Meere entdeckt, stammt von der niederländischen Autorin Mariken Jongman und illustriert wurde die Geschichte von Yoko Heiligers. Meike Blatnik übersetzte die Geschichte aus dem niederländischen ins deutsche.

Inhalt

Der kleine Pottwal schwimmt mit seinen Eltern jeden Tag durch das große, weite Meer. Aber ganz unten war er noch nie. Was da wohl ist? Vielleicht etwas Seltsames, etwas Geheimnisvolles oder etwas Großes? Neugierig taucht er ein kleines Stückchen hinab und trifft die unterschiedlichsten Unterwasserbewohner. Mit jeder Begegnung fühlt sich der kleine Pottwal größer, stärker und mutiger. Und wer groß, stark und mutig ist, darf ein Stückchen tiefer tauchen. Tiefer und tiefer, bis es nicht mehr weiter geht. Doch am Meeresgrund kann es gefährlich werden.

Mutiger großer kleiner Pottwal

Ich habe das Buch mit meiner 5-Jährigen gelesen. Sie hat richtig mit den Abenteuern des kleinen Pottwals mit gefiebert. Beim Lesen begleiteten wir den Pottwal bei seinem Tauchgang in die Tiefsee. Zu Beginn schwimmt der Pottwal mit seinen Wäldern durch das Meer. Gegenüber seinen Eltern wirkt er sehr klein. Daher ist ihm auch verboten, in die Tiefe zu schwimmen. Doch heimlich entwischt er, denn er ist ja ein bisschen groß und könne daher ein bisschen tauchen. In den Begegnungen mit den anderen Bewohnern wirkt er hingegen immer als der Größere, vor dem die kleinen Fische teilweise Angst haben. Dadurch ermutigt schwimmt er tiefer und tiefer. Er erschrickt vor neuen Begegnungen, weil sie groß wie ein Auge erscheinen, um am Ende als gemusterte Fische erkannt zu werden. Da ers ehr liebenswürdig und hilfsbereit ist, helfen ihn die Tiere am Ende auch, als er in Gefahr gerät.

Fazit

„Grosser Kleiner Pottwal“ ist ein liebevoll gestaltetes Kinderbuch. Neben den ansprechenden Zeichnungen spielen die Autoren mit der Schrift, welches zusätzlich das Abenteuer des Pottwales untermalt. Das Buch im A4 Format erzählt nicht nur eine spannende Geschichte. Es vermittelt den Kindern etwas über die verschiedenen Größenverhältnisse. Dies hinterließ Eindruck bei meiner 5-Jährigen, die nach dem lesen ebenfalls mit den Begrifflichkeiten groß und klein jonglierte.

 

Gebundene Ausgabe, 40 Seiten
Altersempfehlung 4-6 jahre


*Am Ende noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Die Buchempfehlungen enthalten einen Affiliate-Link des Anbieters Amazon. Wenn Ihr die Bücher über diesen Link kauft, bekomme ich eine kleine Provision, die ich in die Weiterentwicklung des Blogs investieren werde. Für Euch werden die Bücher dadurch nicht teurer.

Heike Lachnit

Freie Journalistin und Texterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.