Kulturelle Vielfalt in Elz

Am Freitag hatte der Kulturkreis Elzer Bürgerhaus seine Jahreshauptversammlung und konnte auf ein vielfältiges, kulturelles Jahr zurückblicken. Auch im neuen Jahr warten viele Highlights auf die Besucher. 

Der Elzer Kulturkreis ist aus der kulturellen Landschaft in Elz nicht mehr wegzudenken. Mit viele Veranstaltungen bereichert er den Veranstaltungskalender. Daher konnte der Vorstand ein positives Resümee vom vergangenen Jahr ziehen. Von den Fastnachtsveranstaltungen bis hin zum Mühlensommer, vom gemeinsamen Singen bis hin zu Veranstaltungen für Kindern, vom Wandern bis zu Tagesfahrten ist für jeden etwas dabei.

Neuer Kassierer

Nach sieben Jahren als Kassiererin hat Ingrid Friedrich ihr Amt niedergelegt und ist in die zweite Reihe als Beisitzer Kassierer gerückt. Als neuen Kassierer wählte die Versammlung Peter Jefremow. Wiedergewählt wurden Gerd Hammrich als zweiter Vorsitzender, Simone Knapp als Geschäftsführerin, Petra Sander als Schriftführerin und Beisitzer Fastnacht sowie Hartmut Greiser, Willi Gläser und Georg Schmidt als Beisitzer kulturinteressierte Bürger. Seit 25 Jahren ist Gerd Hammrich Hexenmeister und organisiert den Hexenkessel. Doch dieses Amt würde er nun gerne an jemand Jüngeren abgeben, der eventuell auch neue Ideen mit einbringt.

Ehrungen

Ein Verein lebt von den Menschen, die sich aktiv einbringen bei den Veranstaltungen, damit die Abläufe alle reibungslos klappen. Bei diesen Menschen bedankte sich der Vorsitzende, Bürgermeister Horst Kaiser. Für 30 Jahre mitwirken im Vorstand bedankte sich Kaiser bei Georg Schmidt, welcher mit seinen 90 Jahren noch immer überall dabei ist und mit anpackt. Willi Gläser wurde für 10 Jahre Vorstandsarbeit geehrt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Albert Balmert, Volker Möltgen, Marianne Cremer, Bernd Schenk und Liesel Wilhelm.

Kulturelle Programm für 2018

Auch im neuen Jahr hat der Kulturkreis wieder ein abwechslungsreiches Programm geplant. Die ersten Veranstaltungen sind bereits gelaufen wie die Fastnacht, eine KULT-Wanderung auf dem BlasiusSteig in Dornburg sowie für die Kinder Clown Peppino und Archybald im Rahmen der Foodtruck-Meile. Am 24. Juni findet wieder der Serenadenabend auf der Neumühle mit Gedichten und Poesie statt. Singen am Erlenbach heißt es am 18. Juli zusammen mit dem Mandolinenclub. Ein besonderes Highlight ist der Mühlensommer auf der Brötzenmühle. Am 29. Juli spielt Christoph Ries – Family and Friends auf und sorgt für ein paar gemütliche Stunden. Die Kult(o)ur ist diesmal ein Wochenende und es geht nach Bamberg, Bayreuth sowie Würzburg. Am 23. September findet das Schülerkonzert „Wer will, der kann“ statt. Zusammen mit der Nassauischen Neuen Presse wird am 21. Oktober ein Mundart-Wettbewerb veranstaltet. Zum Jahresabschluss gibt es einen weiteren Höhepunkt am 3. November, wenn der Kulturkreis zum musikalischen Dinner mit der „Jazz-Lounge“ und Walter Born einlädt.

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.