#kurznotiert – Einkaufsmarkt Staffel, Vollsperrung Wendelinbrücke, Fachwerk-Führung Limburg und mehr

Wichtiges Signal für Staffel

Mit der Schließung des Einkaufsmarktes in Staffel hat sich die Versorgungssituation in dem Ortsteil verschlechtert, nun sind jedoch die planerischen Voraussetzung zum Bau eines neuen Marktes geschaffen. Das Regierungspräsidium in Gießen hat die Änderung des Flächennutzungsplans hinsichtlich der Erweiterung des Einkaufsmarktes in Staffel genehmigt. Nun kann auch der Bebauungsplan rechtskräftig werden, teilt die Stadt Limburg mit. Damit sind alle planungsrechtlichen Voraussetzung geschaffen, um den Neubau des Marktes umzusetzen. „Staffel ist dem Ziel, endlich wieder einen guten Nahversorger zu haben, ein ganzes Stück näher gekommen“, macht Bürgermeister Dr. Marius Hahn deutlich. Weitere Informationen in der Pressemitteilung der Stadt.

Vollsperrung Wendelinbrücke

Ab kommenden Montag, 14. Mai 2018, bis voraussichtlich 6. Juli 2018 wird die Kreisstraße K 478 zwischen Niederhadamar und Offheim voll gesperrt. Grund sind umfangreiche Instandsetzungsarbeiten an der Elbbachbrücke (St. Wendelinbrücke) und an der in der Nähe vorhandenen Überführung des Mühlgrabens. Die Instandsetzungsarbeiten einschließlich Erneuerung der Fahrbahn sind aufgrund vielfältiger Schäden (Risse, Abplatzungen, Hohlstellen, lose Borde und Steine, offene Fugen, Fahrbahnschäden) erforderlich. Eine Umleitung wird eingerichtet und führt von Niederhadamar über die L 3462 nach Elz und von dort über die K 477 nach Offheim und umgekehrt. Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Beeinträchtigungen gebeten.

Infoabend zur Ausbildung in der Kreisverwaltung

Als einer der größten Arbeitgeber in der Region mit über 700 Beschäftigten und als zukunftsorientierte Verwaltung bildet die Kreisverwaltung Limburg-Weilburg viele junge Menschen aus. Damit sich interessierte Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 und deren Eltern über die verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie mögliche Karrierewege innerhalb der Kreisverwaltung informieren können, wird ein Infoabend  angeboten. Darauf weist Landrat Manfred Michel hin, dem es darüber hinaus ein persönliches Anliegen ist,  junge Menschen qualifiziert auf die Berufs- und Arbeitswelt vorzubereiten. Dazu bietet die Kreisverwaltung den Auszubildenden und Studierenden neben der fachlichen Berufsausbildung mit einer kompetenten Anleitung und Betreuung eine Vielzahl an Angeboten zur  persönlichen Qualifikation. Der Infoabend findet am Mittwoch, 13. Juni, um 18:30 Uhr im Kreishaus, Sitzungssaal Westerwald, Schiede 43, in Limburg statt. Im Verlauf dieses Abends werden die verschiedenen Ausbildungsberufe Verwaltungsfachangestellter, Fachinformatiker für Systemintegration, Bauzeichner, Beamter im mittleren Dienst und das duale Studium zum „Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung“  vorgestellt. Neben der Ausbildungsleitung und der Personalamtsleitung werden auch Auszubildende und Studierende der Kreisverwaltung bei Fragen zur Verfügung stehen.

Um Voranmeldung wird gebeten bei der Ausbildungsleitung, Frau Stöckl, unter Telefon 06431 296 118, E-Mail: p.stoeckl@limburg-weilburg.de.

Hans-im-Glück-Preis

40 Manuskripte und Werke sind für den Hans-im-Glück-Preis für Jugendliteratur der Stadt Limburg eingereicht worden, die Jury hat gelesen und entschieden: Neue Preisträgerin ist Christina Erbertz aus Berlin mit ihrem Buch „Drei (fast) perfekte Wochen“. Die Verleihung findet im Oktober statt. Mehr zu dem Preis und dem Sieger-Manuskript entnehmt ihr der Pressemitteilung der Stadt Limburg.

Fachwerk-Touren durch die Limburger Altstadt

Am Sonntag, 27. Mai, ist „Tag des Fachwerks“, ganz klar, dass auch der Verschönerungsverein mit seinen Altstadtführer/innen entsprechende Touren in Limburg anbietet. An Fachwerk herrscht kein Mangel in der Limburger Altstadt, ganz im Gegenteil, Ständer und Schwellen sowie Querriegel sind auf Schritt und Tritt zu bewundern. Und das Holz erfüllt nicht nur statische Funktionen, sondern ist zugleich Zierde und Schmuck. Am Sonntag, 27. Mai, bietet der Verschönerungsverein Limburg aus Anlass des „Tags des Fachwerks“ öffentliche Führungen mit besonderer Betonung auf das Fachwerk an. An vielen Häusern in der Limburger Altstadt sind neben kunstvollen Schnitzereien wie Neidköpfen, Schreckmasken und Lebensbäumen auch eine große Anzahl von Verzierungen zu sehen. Während der eineinhalbstündigen Führung werden diese außergewöhnlichen und einzigartigen Fachwerkschätze den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gezeigt und erläutertWeitere Informationen in der Pressemitteilung

Eine halbe Millionen Euro für 149 Sportprojekte

Die Landesregierung Hessen fördert mit einer halben Millionen Euro Sportprojekte in ganz Hessen. Auch Vereine aus dem Landkreis Limburg-Weilburg profitieren von dieser Förderung.

  • Schützenverein 1929 Wolfenhausen e.V.:
    11.000 Euro für die Dachsanierung des Schützenhauses
  • Rasensportverein 1918 Weyer e.V.:
    6.000 Euro für die Umrüstung der alten Flutlichtanlage und der Innenbeleuchtung des Vereinsheimes auf LED-Beleuchtung
  • Turnverein von 1895 Dauborn e.V.:
    3.000 Euro für die Erneuerung des Eingangsbereiches mit Flur, Umkleiden und Gastraum in der Vereinsturnhalle
  • Tischtennisclub 1968 Oberbrechen:
    250 Euro für das 50-jährige Vereinsjubiläum 2018

Stadt Limburg sucht Paten

In den letzten zwei Jahren brachten die Big Bags Grün in die Limburger Innenstadt. Nun sucht die Stadt Paten für 26 Kübel aus Gusseisen.

Wer Interesse an einer Patenschaft für einen Pflanzkübel hat, kann sich gerne im Rathaus beim Amt für Stadtmarketing und Touristik, Stefanie Bielec, Tel. (06431) 203-326, Email: stefanie.bielec@stadt.limburg.de, oder Jovana Simic, Tel. (06431) 203-307, Email: jovana.simic@stadt.limburg.de, melden.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.