Meine erste Woche als Live-Reporterin auf Sommertour

Die erste Woche als Live-Reporterin ist vorbei. Ich hatte Euch zu Beginn erzählt, dass ich ein wenig aufgeregt und nervös war, aber dies hat sich nach dem ersten Tag direkt gelegt. Das Angebot wurde von den Lesern angenommen und ich hatte jeden Tag Menschen, welche gezielt zu mir kamen, um mit mir ins Gespräch zu kommen. An manchen Tagen hätte ich mir zwei-drei Menschen mehr gewünscht, doch meine Artikel konnte ich immer schreiben.

Senioren suchten den Kontakt

Es waren hauptsächlich die Senioren, die mich in meinem Freiluft-Büro aufsuchten. Sie äußerten ihren Wunsch nach mehr Angeboten (Limburg) oder ihre Sorge, dass die vorhandenen Angebote nicht angenommen werden (Obertiefenbach). In Dorchheim besuchten mich Mitglieder des Bürgervereins und berichteten mir von ihrem Erzählcafé, welches sehr gut von den Senioren angenommen wird. Ich würde mir in den nächsten Woche auch ein paar jüngere Besucher in meinem Freiluftbüro wünschen.
In Limburg und Dorchheim war das neue Design der NNP gar kein Thema, in Obertiefenbach wurde ein wenig geschimpft und am schlimmsten in Niedererbach. Manche schimpften nur auf die NNP  und liefen weiter, so dass kein Gespräch zustande kam. Schade eigentlich. Es wurde sich über die neue „Unordnung“ beschwert, niemand will „puzzeln“ oder das „Durcheinander“ wurde angesprochen. Bis auf die Niedererbacher gelang es mir immer recht gut, auf ihre Wünsche oder Kritik zu ihrer Gemeinde zu kommen.

Soziale Medien und Live-Ticker

Meine Sommertour promote ich auch fleißig den sozialen Medien wie Facebook und Twitter, so dass jeder mitbekommt, wo ich mich gerade aufhalte. Ich hoffe, dass es mir dadurch gelingt, noch mehr Menschen zu erreichen, die mich an meinem Stand besuchen kommen. Und ich würde mich freuen, wenn aufgrund dessen auch jüngere Menschen zu mir kommen, die eventuell die NNP nicht regelmäßig lesen. Über die Medien finden ebenfalls Interaktionen statt, die ich nicht mehr missen möchte.
Einen Rückblick auf die Woche erhaltet Ihr ebenfalls im Live-Ticker, in dem ich fleißig einen Eindruck von meinen Außeneinsätzen abzuliefern versuche.

Hier findet Ihr mich in der 2. Woche

In der zweiten Woche meiner Sommertour findet Ihr mich an folgenden Orten, um mit mir ins Gespräch zu kommen.

Montag, 10. Juli  Hadamar, Untermarkt
Dienstag, 11. Juli Hundsangen, CAP-Markt
Donnerstag, 13. Juli Villmar, Peter-Paul-Straße vor dem Rathaus
Freitag, 14. Juli  Dornburg- Langendernbach auf dem alten Schmiedeplatz

Kommt vorbei und erzählt mir, was Euch bewegt. Ich freue mich auf interessante Geschichten.

Was haltet Ihr von der Sommertour? Bitte sagt mir Eure Meinung. Was kann ich noch besser machen? Ich freue mich auf Euer Feedback.

Heike Lachnit

Freie Journalistin und Texterin

Ein Gedanke zu „Meine erste Woche als Live-Reporterin auf Sommertour

  • 10. Juli 2017 um 19:19
    Permalink

    Hallo Heike,
    wie war denn Dein Tag heute in Hadamar?
    Wann kann ich etwas davon lesen?
    Würde mich über eine kurze Info freuen.
    Lg Silvia Schneider

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.