Nachrichtenüberblick am Frühstückstisch – Sicherheitsgefühl, Angeln, Synagoge Diez

+++Sicherheitsgefühl+++Angeln als Stressbewältigung+++Synagoge Diez+++

Was berichten die Zeitungen über die Region? Hier eine kleine Zusammenfassung zum Frühstück mit den Links zu den entsprechenden Artikeln.

Sicherheitsgefühl

Ein größeres Thema in der NNP ist heute die Sicherheit – zum einen an Schulen im Kreis und zum anderen das Sicherheitsgefühl der Limburger Bürger. Im Landkreis hängen an insgesamt neun Schulen Videoüberwachungsanlagen. Diese wurden eingeführt, um Vandalismus, Schmierern und Müllverursachern auf die Schliche zu kommen. Und es hilft. „Das ist nicht wie bei Big Brother“ geht auf die Thematik ein. Die Limburger Bürger fühlen sich zunehmend unsicher, was eine repräsentative Umfrage ergab. Vor allem der Bahnhofsvorplatz macht den Bürgern dabei Angst und sie fordern eine stärke Polizeipräsenz.

Angeln als Stressbewältigung

Angler brauchen Ruhe, Ausdauer und Geduld, so Guido Mader, Vorsitzender vom Angelsportverein Elz-Hadamar. Er wurde besucht und durfte über sein Hobby berichten. In der Natur könne man entspannen, eins werden mit der Natur und etwas für die Natur tun. Ein interessantes Hobby und ein interessanter Beitrag in der NNP.

Synagoge Diez

Vor Jahren habe ich einen Rundgang in Diez mit gemacht auf den Spuren des jüdischen Lebens in der Stadt. Damals kamen wir auch an den Ort der ehemaligen Synagoge, wo leider nichts mehr daran erinnerte. Umso mehr freut mich der überraschende Fund der Fundamente der Synagoge in Diez. Diese Fundamente auf dem Parkplatz an der Kanalstraße geben Aufschluss über die Größe des Gebäudes sowie dessen Aufteilung.

Weitere Themen

Ralf Josat sollte der deutsche Heintje werden, verrät er heute in der NNP. Es wird die Pressemitteilung zur Schlosssanierung veröffentlicht (Ende April bereits hier im Journal). Und auf dem Schießgelände des Schützenvereins Limburg müssen die Felsbrocken beseitigt werden. Die Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk in Hadamar feiert 200 Jahre und erlebte in dieser Zeit eine wechselvolle Geschichte. Die Dorndorfer bereiten sich auf den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ vor. Am 23. Mai ist die Begehung der Kommission.
Auf Mittelhessen könnt ihr heute lesen, dass die Stadt Weilburg und der Landkreis Limburg-Weilburg wegen guter Führung den Schutzschirm verlassen können.  Dazu auch die Pressemitteilung des Hessischen Finanzministeriums. Dank dieses Schutzschirms gelang es den Kommunen, ihren Haushalt auszugleichen und bewusster mit den Steuergeldern umzugehen. Am Sonntag dürfen die Bürger von Weilmünster ihren neuen Bürgermeister wählen.

Die Artikel vom Weilburger Tageblatt/ Mittelhessen liegen hinter einer Bezahlschranke, dennoch möchte ich diese nicht unbeachtet lassen. Die Nassauische Neue Presse stellt über den Tag verschiedene Artikel online. Ich kann nur diese verlinken, welche bereits am Morgen online sind. Auf andere Themen weise ich hin.

Unterstütze mich auf Steady

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.