Tanz in den Mai

Die Elzer Musikanten luden zum Tanz in den Mai ins Elzer Bürgerhaus. Dieser Abend hätte mehr Besucher verdient. So war es ein kleines, feines Stelldichein. 

Den Abend eröffneten die Elzkrainer, welche mit gängigen Ohrwürmern wie „Lemon Tree“ ordentlich Stimmung machten. Ab 20 Uhr übernahmen „JPT – Die Junge Pongauer Tanzmusi“ die Regie.

Doch es wurde nicht einfach nur stupide zum Tanz aufgefordert. Viel mehr gab es zwischendurch auch immer wieder eine Anleitung wie man eine Polka tanzt oder welche Schritte zu welchem Takt passen. Ein Schritt links, dann ein Schritt rechts und drehen, drehen, drehen. Bereits im Vorfeld konnten die Besucher Musikwünsche ankreuzen und somit den Abend mitbestimmen. Da wechselten sich Polka und Walzer ab. Viel Spaß gab es mit dem „Zillertaler Hochzeitsmarsch“, bei dem die Tanzfläche auch direkt gut gefüllt war.

Die Elzkrainer stimmten in den Abend ein.

60-jähriges Vereinsjubiläum

Die Veranstaltung war nur eine von mehreren Veranstaltungen, zu denen die Elzer Musikanten zu ihrem 60. Jubiläum einladen. Bereits am 18. März lud der Verein zu einer Akademischen Feier ein. In deren Rahmen übergaben die Musiker eine Spende an das Kinderhospiz Bärenherz.

Am 12. Mai findet das beliebte Muttertagskonzert statt. Unter Leitung von Paul Pfeiffer erklingen ab 20 Uhr Melodien aus Mary Poppins, Tanz der Vampire, Im weissen Rössl oder Jurassic Park. Der Eintritt kostet 10 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei den Mitgliedern, bei Buch und Tee sowie bei Zurich Versicherungen.

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.