Unterstützung

Heute wende ich mich in eigener Sache an euch. HL-Journal ist in den letzten Monaten sehr stark gewachsen, was die Beiträge und auch die Leseranzahl betrifft. Der Blog ist zu einer lokalen Stimme in der Region geworden. Berichte aus den Vereinen, Pressemitteilungen sowie interessante Interviews findet ihr hier.
Es ist kein Geheimnis, dass ich als freiberufliche Lokaljournalistin häufig mit dem Besuch einer Veranstaltung und dem Artikel in der Zeitung auf die Stunde umgerechnet nicht mal auf einen Mindestlohn komme. Den Blog führte ich bisher unentgeltlich. In der Zeit, in der ich an dem Blog arbeitete, habe ich demnach nichts verdient.

Unterstützung für den Blog

Im HL-Journal berichte ich über Themen, die in anderen Medien wenig oder gar keinen Platz bekommen. Vereine und ihr ehrenamtliches Engagement kommen meiner Meinung nach oftmals zu kurz und bereits jetzt springe ich in diese Nische ein. Ich investiere Zeit, Geld und ganz viel Herzblut, um über eure Themen zu schreiben. Nun habe ich eine Bitte an euch: Jedes Medium muss Geld verdienen, um existieren zu können. Wenn ihr also möchtet, dass HL-Journal auch in Zukunft frisch, frei und unabhängig als echte Alternative aus der Region berichtet und ich auch weiterhin eure Veranstaltungen besuche, dann macht bitte das, was ihr auch bei einer traditionellen Zeitung macht – unterstützt mich, indem ihr ein Abo abschließt.

Abonniere HL-Journal

Ein Abo geht ganz einfach mit dem deutschen Dienst Steady. Klickt hier und ihr könnt ganz einfach festlegen, mit welchem Betrag ihr unabhängigen Lokaljournalismus unterstützen wollt. Dieses Abonnement ist auch monatlich wieder kündbar.
Was ihr dafür erhaltet: weiterhin eine Plattform für die Themen, über die sonst keiner schreibt. Damit erfüllt HL-Journal eine wichtige, gesellschaftliche Aufgabe für die Bürger in der Region. Alle Unterstützer werden – sofern es gewünscht ist – namentlich hier erwähnt.
Was ihr dafür nicht bekommt: Gefälligkeitsjournalismus oder Hofberichtserstattung. Aber das erwartet ihr ja auch nicht von mir.
Ich freue mich auf eure Unterstützung.