Verschönerungsverein Elz auf der Suche

Am 15. Juni lädt der Verschönerungsverein zum Tag des Baumes ab 11 Uhr alle Baumpaten in den Elzer Anlagen ein. Es gibt über 50 Baumpaten von Jahrgängen, Kirmesburschen, Vereinen oder Familien, die über 60 Bäume in den Anlagen gepflanzt haben und den Ort damit so lebenswert machen.

Baumpaten gesucht

Seit 15 Jahren gibt es die Möglichkeit der Baumpatenschaften. Im Herbst muss leider die Lindenallee rausgeschnitten werden, weil viele Bäume durch falschen Schnitt und dadurch eindringendes Wasser innen hohl sind und dadurch entfernt werden. Für die freie Fläche sucht der Verschönerungsverein neue Baumpaten.
Karl Lindig, Vorsitzender vom Verschönerungsverein, weist darauf hin, dass Wert darauf gelegt wird, einheimische Bäume zu pflanzen. Auch mehrere „Baum des Jahres“ seien zu finden. Er erinnert sich an eine lustige Begebenheit mit einem der ersten Bäume. Der Jahrgang 1950/51, indem auch der ehemalige Bürgermeister Winfried Schumacher ist, kam mit einem Stock an, der aus einer Wiese bei der Reithalle ausgegraben wurde. Niemand glaubte so recht dran, dass aus diesem Baum etwas werden würde. Doch er hat sich zu einem sehr schönen Bergahorn entwickelt. Lindig hofft, dass viele Baumpaten kommen, um auch zu schauen, was aus ihren Bäumen geworden ist.

Mittwochsrentner und Helfer gesucht

Die Pflege der Bäume übernehmen die Mittwochsrentner. 24 sind sie zurzeit und treffen sich jeden Mittwoch ab 13 Uhr, um die Bäume zu schneiden, die Wege zu säubern, die Umrandungen und Wegeinfassungen instand zu halten. Lindig würde sich freuen, wenn noch ein paar Helfer zu ihnen stoßen würden.
Jeder, der Lust hat, den Verschönerungsverein zu unterstützen – sei es bei den Mittwochsrentnern oder beim Dienst an der Minigolfanlage – ist recht herzliche eingeladen und soll sich melden.

Heike Lachnit

Freie Journalistin und Texterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.