Widerstand gegen Gewerbeflächen in Elz Süd – Bürger möchten Grüngürtel behalten

Die Gemeinde Elz besitzt keine Gewerbeflächen mehr und ebenso keine Vorrangflächen für Gewerbe. Um die Gemeinde weiter zu entwickeln und dadurch attraktiv zu gestalten, beschlossen die Gemeindegremien einstimmig die Verwaltung zur Prüfung neuer Gewerbeflächen zu beauftragen. Innerhalb der Gemeinde kristallisierten sich verschiedene Gebiete heraus, wobei mögliche Gewerbeflächen in Elz Süd, parallel zur A3 vorrangig geprüft werden sollen. Dies rief die Anwohner auf den Plan, die kein Gewerbegebiet vor ihrer Nase haben wollen.

Grüngürtel als Schutzwall zur A3 und ICE-Trasse 
Diese Flächen entlang der A3 sollen geprüft werden, ob sie sich für Gewerbeflächen eignen.
Diese Flächen entlang der A3 sollen geprüft werden, ob sie sich für Gewerbeflächen eignen.
An der B8 stehend blickt man auf einen großen Schotterplatz, gefolgt von einigen ungepflegten Gärten und einer Rassegeflügelzuchtanlage, die nach und nach in einen Grüngürtel übergehen. Ein schmaler Weg schlängelt sich durch das Gelände, das Gebiet wird durchschnitten von einem kleinen Bächlein – dem Wambach und nach dem Lagerplatz der Fa. Weil geht das Gebiet in einen Grüngürtel über. Bei der Ortsbegehung fällt auf, dass die Geräusche von der Autobahn und der ICE-Trasse abnehmen, je stärker die Bepflanzung ist. Sie stellen einen natürlichen Emissionsschutz gegenüber dem lärmenden Verkehr dar. Der Streifen ist rund 100m breit und zieht sich bis hoch zum Keltenweg. Von den Anwohnern wird der Grüngürtel als Naherholungsgebiet genutzt, um mit den Hunden spazieren zu gehen. Die Kinder finden sich zum spielen zusammen. Die Angst, dass dieser Grüngürtel gewerblichen Flächen weichen muss, mobilisiert die Anwohner. Sie möchten diesen behalten und sogar noch weiter entwickeln.
Vorrangige Prüfung der Flächen in Elz Süd
Nach verschiedenen Parametern hat ein Planungsbüro verschiedene Flächen in Elz ausgewählt, die als Entwicklung gewerblicher Flächen infrage kämen. Da nicht alle Flächen gleichzeitig geprüft werden können, stuften die Gemeindegremien Elz Süd als vorrangig ein, so dass dieses als erstes geprüft wird. Verschiedene Gründe führten zu dieser Priorisierung:
  • zu- und abführende Verkehr muss nicht durch den Ort fahren
  • die Fläche befindet sich in einem schlechten Zustand, so dass sie durch eine Weiterentwicklung aufgewertet werden könnte
  • im vorderen Bereich dieser Fläche existiert bereits Gewerbe
  • ein wohnortnaher Arbeitsplatz steigert die Wohn- und Lebensqualität der Elzer Bürger

In die Prüfung fallen nun Fragen der Erschließung hinein, welche Genehmigungen (Naturschutz, Anliegerschutz) sind nötig, würden Eigentümer von Grundstücken diese an die Gemeinde verkaufen.
Die Beschlüsse für diese Prüfungen wurden einstimmig von den gewählten Gemeindevertreter aus CDU und SPD getroffen.

Prostest der Anwohner
Die ersten Berichte in der Zeitung über ein mögliches Gewerbegebiet entlang der A3 rief die Anwohner auf den Plan. Die Initiative gegen dieses Gewerbegebietes geht von fünf Anwohnern aus – Frank Tengler-Marx, Gunnar Philipp, Mike Herr, Oliver Größchen und Marcus Huckwitz. Sie möchten für „ihren soliden Ortsteil mit sozialverträglichen Nationalitätenmix und gesunden Einkommensstruktur“ kämpfen. Durch Flugblätter mobilisieren sie die Anwohner und sammeln Unterschriften gegen eine Ausweisung der Fläche als Gewerbegebiet.
In einem existierenden Flächennutzungsplan sei der Grüngürtel als Schutzfläche vor den Emissionen der A3 ausgewiesen. Der Plan sei 20 Jahre alt. In dieser Zeit habe der Verkehr zugenommen und nun soll der Emissionsschutz weichen?
Ein Gewerbegebiet an dieser Stelle würde zwar keinen zusätzlichen Verkehr durch den Ort als Folge habe.
Doch bereits jetzt steht die B8 mehrmals am Tag kurz vor einem Verkehrskollaps. Das Abbiegen von der B8 in die Nebenstraßen ist schon heute zu Stoßzeiten kaum möglich. Dann käme zur Bahnübergangsbelastung in Staffel ein neues verkehrliches Hindernis direkt hinter der Autobahnbrücke. Die Anwohner äußerten ebenso die Befürchtung, dass der Zu- und Ablieferverkehr durch das Wohngebiet geleitet werden würde. In einer Gemeindevertretersitzung wurde die Verkehrsproblematik angesprochen und Bürgermeister Horst Kaiser zeichnete die Lösung eines Wendehammers auf. Die Anwohner glauben, dass dann sukzessive in den nächsten 20 Jahren eine kleine Umgehung ausgebaut werden soll. Zudem würde bei Kleinstgewerbe kaum ein wirtschaftlicher Nutzen für die Gemeinde herauskommen. Die Anwohner möchten den Grüngürtel  nicht nur erhalten, sondern ihn noch weiter ausbauen, so dass er als Naherholungsgebiet Elz Süd aufwertet.
Kommunikation mit den Parteien
Beide Elzer Parteien haben noch keine Positionierung zu dem Thema. Sie möchten auch keine Entscheidungen treffen, bevor nicht alle Fakten auf dem Tisch liegen.
Mit der SPD Elz fand bereits eine Ortsbegehung sowie ein Diskussionsabend statt (NNP Berichte 19.05. sowie 27.05). Rund 80 Bürger, nicht nur aus Elz Süd, nahmen diese Termine zum Anlass, um ihre Bedenken zu äußern. Aus verschiedenen Gründen fand der Termin mit der CDU Elz später statt, so dass Kritik geäußert wurde, dass diese nicht gesprächsbereit seien und ihr Masterplan schon feststünde, so dass die Anwohner keine Chance mehr hätten.
Inzwischen kamen Vertreter der CDU mit den Sprechern der initiativen Bürger zusammen. Allen Parteien ist es wichtig, sich die Argumente der Bewohner anzuhören und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.
Beide Parteien betonten, dass nicht nur der wirtschaftliche Aspekt eine Rolle spiele, sondern auch die Weiterentwicklung von Elz und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Dennoch beteuerten beiden Parteien, die Bedenken ernst zu nehmen und in ihre Überlegungen mit einfließen zu lassen.

 

 

 

Heike Lachnit

Freie Journalistin und Texterin

2 Gedanken zu „Widerstand gegen Gewerbeflächen in Elz Süd – Bürger möchten Grüngürtel behalten

  • 6. Juni 2016 um 4:54
    Permalink

    Wo werden Unterschriften gesammelt? Wo darf man Unterschreiben? Bitte um Info.

    Antwort
    • 6. Juni 2016 um 7:29
      Permalink

      Die Sprecher der Initiative stehen im Text und sind Anwohner in Elz Süd. Wahrscheinlich sind sie heute Abend auch bei der Bürgerversammlung in Elz, 19.30 Uhr im Bürgerhaus.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.