19 Kommunen, 1 Thema – Corona Auswirkungen auf Hünfelden

Teilen erwünscht

Corona überrollte uns alle wie eine Welle. Von der Bürgermeisterin und den Bürgermeistern der 19 Kommunen aus dem Landkreis Limburg-Weilburg wollte ich wissen, welche finanziellen Auswirkungen es auf die Kommune hat und ob durch Corona Investitionen verschoben werden müssen.

Silvia Scheu-Menzer, Bürgermeisterin von Hünfelden zeigt auf, welche finanziellen Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Kommune hat.

Welche Mehrausgaben durch Corona hatte die Kommune und lässt sich beziffern, welche Einnahmen wegfallen werden?

Silvia Scheu-Menzer: Die Mehrausgaben und Mindereinnahmen aufgrund der Corona-Pandemie lassen sich frühestens Ende des Jahres bzw. Anfang kommenden Jahres beziffern.

Müssen aufgrund von Corona geplante Investitionen verschoben werden?

Silvia Scheu-Menzer: Ziel ist, möglichst viele investiven Maßnahmen durchzuführen.

Worauf freuen Sie sich auf die Zeit nach Corona und gibt es Learnings, welche Sie für sich mitnehmen?

Silvia Scheu-Menzer: Ich freue mich darauf, den Menschen wieder bei den verschiedenen Gelegenheiten  – auf Veranstaltungen, Festen, Arbeitskreisen etc.  – „näher“ kommen zu können. Und „LEARNINGS“ für mich:

  • Manchmal ist es wichtig Entscheidungen mit gesundem Menschenverstand zu treffen und nicht nur nach Vorschrift
  • Teamarbeit ist das A und O in solch einer außergewöhnlichen Situation
  • Und wir müssen definitiv mehr zusammenhalten, um solch eine Krise mit diesen Ausmaßen zu bewältigen.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.