Blutspendetermine im Landkreis

Teilen erwünscht

Blutspenden werden das ganze Jahr über benötigt. Im Landkreis gibt es in den kommenden Wochen verschiedene Möglichkeiten, um Blut zu spenden. 

Blutspenden – ein aktuelles Thema, das uns alle angeht und betrifft. Meist kommt der Gedanke jedoch erst, wenn man selbst darauf angewiesen ist.

Laut dem DRK-Blutgruppen-Barometer gibt es bei den Blutgruppen A+, A-, 0+ sowie 0- einen geringen Blutbestand, der Blutbedarf ist kaum gedeckt. Bei den anderen Blutgruppen ist mit Stand 27. März eine normale Versorung möglich. (Quelle DRK Blutspendedienst Baden Würtemberg/ Hessen)

Daher sollte einer der nächsten Blutspendetermine wahrgenommen werden. Die nächste Möglichkeit zur Blutspende gibt es an folgenden Terminen:

Montag, 6. April bis Donnerstag, 9. April

Jeweils 13 – 18 Uhr Blutspendezentrum DGH Dietkirchen, Limburg

Samstag, 11. April

10.45 bis 15 Uhr Bürgerhaus Obertiefenbach

In der derzeitigen Situation der Corona-Krise möchte der Blutspendedienst zu lange Wartezeiten und das Gedränge mehrerer Spender vermeiden. Daher weist er darauf hin, sich einen Termin geben zu lassen.

Wöchentlich 5.000 benötigte Konserven

Wöchentlich werden rund 5.000 Konserven benötigt. Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg | Hessen gGmbH stellt sich der Aufgabe, die 143 hessischen Krankenhäuser ausreichend mit Blut- und Blutbestandteilen zu versorgen. Oft fehlt Blut, deshalb müssen immer wieder Menschen zur Blutspende motiviert werden.

Blutspenden werden dringend benötigt, um bei Unfällen, Operationen und Krankheiten zu helfen und Leben zu retten. So müssen allein 20 Prozent aller Blutspenden für die Behandlung von Krebs eingesetzt werden. Auch wenn andere Aktivitäten locken, bittet der DRK-Blutspendedienst um die Unterstützung bei der Versorgung mit Blutpräparaten.

Der Blutspendedienst empfiehlt, vor der Spende ausreichend (natürlich alkoholfrei) zu trinken. Jede Spende zählt. Blutspender sind zwischen 18 und 72 Jahren, Erstspender höchstens 64 Jahre alt. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Zur Blutspende bitten wir, den Personalausweis mitzubringen.

Welche Kriterien bei der Blutspende gelten, erfahrt ihr hier.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.