Dürfen Schafe überall weiden?

In den letzten Wochen zogen Schafe wieder durch den Landkreis, so auch über die Felder von Offheim und Elz. In Elz gab es jedoch eine Beschwerde gegen die weidenden Schafe von einem Grundstückseigentümer, der sogar die Polizei rief. Wie sieht es rechtlich aus? Dürfen Schafe überall weiden?

Früher war es ein ganz normales Bild, dass Schäfer mit ihren Herden durch die Landen zogen. Vor allem vom frühen Oktober bis zum Beginn der Vegetationszeit waren sie auf den Wiesen und Feldern zu sehen. Doch in den letzten Jahren hat die Zahl der Wanderschäfer stark abgenommen. Einige Wanderschäfer sprechen davon, dass sie in ihrer Existenz bedroht sind.

Wo dürfen Schafe weiden?

Früher gab es ein Hüterecht. Hierbei handelte es sich um ein hoheitliches Recht, dass den Schäfern erlaubte, auf ihren Wanderrouten mit ihren Schafen auf jedes Brachland zum weiden gehen zu dürfen. Wollte ein Eigentümer der Fläche nicht, dass die Schafe darauf weiden, dann musste er dies kenntlich machen. Doch in den 50er hat sich dies nach und nach gewandelt. Inzwischen steht das Recht des Eigentümers über dem Hüterecht. Dies bedeutet, dass der Schäfer im Vorfeld um Erlaubnis fragen muss, ob er seine Tiere auf ein Brachland führen darf. Daher gibt der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen die Empfehlung, dass sich die Schäfer im Vorfeld eine schriftliche Einverständniserklärung geben lassen sollen. In Elz ist dies auf einer Fläche des Abwasserverbandes Limburg nicht geschehen, so dass dieser sich bei der Gemeinde und der Polizei beschwerte- Der Schäfer zog daraufhin weiter.

Artgerechte Nutztierhaltung

Schäfer und ihre Tiere leisten einen wertvollen Beitrag zur natürlichen Landschaftspflege. Sie besitzen ein breites Futterspektrum, verursachen weniger Schäden durch ihre Tritte und schonen somit insgesamt die Vegetation. Dies ist bei Rindern nicht der Fall. Daher eignen sich Schafe und auch Ziegen sehr gut zur Landschaftspflege. Bis zu 2,5 Kilogramm Trockenmasse nehmen die Schafe dabei an Futter am Tag auf.

Doch die Wanderschäfer haben es immer schwieriger. Unter #SchaefereiRetten (vor allem auf Twitter) machen die Schäfer auf ihre Situation aufmerksam und haben eine Petition gestartet. Dieses Thema ist sehr vielschichtig, so dass ich es in nächster Zeit immer wieder aufgreifen möchte.

Auch wenn sie sehr faszinierend sind, dürfen Schafe nicht überall weiden.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Ein Gedanke zu „Dürfen Schafe überall weiden?

  • 11. April 2018 um 12:28
    Permalink

    Ein sehr schöner Beitrag. Danke dafür. Hier sieht man auch den Gegensatz zu Schreibtischtätern und Schäfern. Anstatt sich großzügig zu zeigen, den Schäfer direkt anzusprechen und für die Zukunft ein Beweidungsverbot auszusprechen, sattelt der Abwasserverband Limburg den Amtsschimmel und ruft Gemeinde und Polizei dazu. Wo bleibt da die Verhältnismäßigkeit? Hat der Sachbearbeiter sonst nichts zu tun, als einem Schafhalter das Leben schwer zu machen?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.