Erfolgreiches Jahr bei den Hadamarer Schützen

Es war ein erfolgreiches Jahr für den Schützenverein Hubertus Hadamar und seine Mitglieder. Vor allem die erfolgreiche Jugendarbeit wurde vom Vorsitzenden des Schützenvereins, Karl-Heinz Rohde im Kreise der Jahreshauptversammlung erwähnt.

Sechs Jugendliche fanden im vergangenen Jahr den Weg zu den Schützen. Neben den vielen sportlichen Aktivitäten in den einzelnen Schießdisziplinen wurde die Hessenmeister Mannschaft noch einmal gebührend erwähnt, es waren Bernhard Hilb, Matthias Klingenhagen und Hans-Peter Jung, die auch bei den Deutschen Meisterschaft in Hannover mit dem Ordonnanzgewehr einen hervorragenden vierten Platz erreichten. Bernhard Hilb kam als Deutscher Meister nach Hause. Dafür fand sogar ein Empfang beim Bürgermeister Michael Ruoff statt und der Erfolg wurde gebührend gefeiert.

Langjährige Mitglieder

Für langjährige Mitgliedschaft ehrte der Verein mehrerer seiner Mitglieder: Matthias Nejedly für 10 Jahre, Franz Oberbauer und Uwe Diehl für 25 Jahre, Anja Reifenberger, Alfred Kornet, Ansgar Brötz für 30 Jahre und Hans-Jürgen Weis, Roger Dickes, Dieter Blum sowie Heribert Bender für 35 Jahre, Erich Bender, Hans-Peter Jung, Bernhard Hilb und Karl-Heinz Rohde für 40 Jahre. Franz Herlth ist sogar schon 45 Jahre im Schützenverein.
Beim Kassenbericht konnte der Kassierer Christof Tripp ein positives Ergebnis vermelden. Es zeigte sich, dass der Schützenverein auf gesunden Füssen steht.

Um 21.20 Uhr schloss der Vorsitzender Karl-Heinz Rohde die Versammlung und bedankte sich bei den Mitgliedern, die das ganze Jahr über mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben, dass der der Verein so gut da steht.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.