Eröffnung der Rheingauer Weintage

Teilen erwünscht

43 Grad Celsius zeigt das Thermometer auf dem Europaplatz an. Bei der Frage, ob es die heißeste Weinfesteröffnung ist, kommen die Rheingauer Weinmajestäten ins Grübeln. „Schon im vergangenen Jahr war es hier sehr heiß“, erinnert sich die Rheingauer Weinkönigin Katharina Bausch.

Die Stimmung trübt die Hitze aber nicht. Pünktlich um 16 Uhr spielt das Limburger Polizeiorchester auf und der 1. Stadtrat Michael Stanke eröffnet die Rheingauer Weintage in Limburg. „Ich freue mich auf erfolgreiche Weintage“, sagte Stanke und erhob das Glas mit den Weinmajestäten.

Eröffnung der Rheingauer Weintage

Im Namen der Winzer begrüßte Andrea Engelmann, Geschäftsführerin des Rheingauer Weinbauverbandes, die Gäste in Limburg. Katharina Bausch kommt bereits seit sieben Jahren als gekröntes Rheingauer Weinhaupt nach Limburg: „Hier gibt es einfach eine besondere Stimmung, man kommt mit den Menschen ins Gespräch und schließt viele Bekanntschaften.“ Zur Erfrischung empfahl sie Weißwein mit einem Schuss Sekt und einer Kugel Zitroneneis.

Die Weinprinzessinnen Sophie Egert aus Hattenheim und Carolin Weiler aus Lorch trugen ein Gedicht über die Entstehung der Weinschorle vor und schlugen diese als gute Alternative bei den heißen Temperaturen vor. Auch die Oestricher Weinprinzessinnen Sivana Fetzer und die Lorcher Weinkönigin Mara Schneider überbrachten ihre Grüße.

Bis Sonntag Wein geniessen

Noch bis Sonntag, 28. Juli, laden die Weintage in der Limburger Innenstadt ein. 28 Winzer aus dem Rheingau sind mit ihren Ständen auf dem Europaplatz, in der Werner-Senger-Straße, dem Neumarkt und dem Kornmarkt auf und schenken über 350 verschiedene Weine aus. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Riesling, dazu kommen noch Grauburgunder, Sauvignon Blanc, Weißburgunder oder auch Spätburgunder als Rotwein.

Livemusik verschiedener Stilrichtungen auf drei Bühnen sorgen für die richtige Stimmung. Am Freitag startet die Musik um 20 Uhr. Auf dem Europaplatz tritt das „Uptodate Duo“ mit Jazz auf, auf dem Neumarkt gibt es mit „LateLounge 5“ Lounge-Musik und Party-Rock und auf dem Kornmarkt Pop mit der Band „Extreme“.

Das „Uptodate Duo“ spielt auch am Samstag ab 20 Uhr auf dem Europaplatz und die Band „Extrem“ auf dem Kornmarkt. Auf dem Neumarkt laden die „Incredibles Firecacadoos“ mit Rock´n´Roll der 50er und 60er zum Tanzen ein.

Die Öffnungszeiten der Weintage sind Donnerstag von 15 bis 23 Uhr, Freitag von 15 bis 0.30 Uhr, Samstag von 12 bis 0.30 Uhr und Sonntag von 15 bis 21 Uhr.

Bus- und Bahnverbindungen:

Für eine stressfreie Fahrt zum Weinfest und wieder nach Hause stehen zahlreiche Bus- und Bahnverbindungen zur Verfügung. Neben den Zügen der Lahntalbahn in Richtung Weilburg und Koblenz, gibt es Verbindungen in den Goldenen Grund und nach Frankfurt. Außerdem werden wie in den vergangenen Jahren auch Sonderbusse eingerichtet.

Die genauen Fahrpläne der Sonderbusse sind einsehbar unter www.limburg.de

Für die Bahnen und Busse (natürlich auch für die Sonderbusse) gelten die RMV- oder VRM-Tarife.

Sonderbusse der Stadtlinie Limburg:

Limburg – Eschhofen – Lindenholzhausen – Limburg (Sonderbus 1): Bussteig 5

Limburg – Diez – Limburg (Sonderbus 2): Bussteig 6

Limburg –  Linter – Limburg (Sonderbus 3): Bussteig 7

Limburg – Staffel – Elz – Offheim – Ahlbach (Sonderbus 4): Bussteig 4
Ahlbach – Offheim – Elz – Staffel – Limburg (Sonderbus 4)

Limburg – Dietkirchen (Sonderbus 5): Bussteig 9

Dietkirchen – Limburg (Sonderbus 5)

Die Sonderbusse fahren in Limburg im Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Nord in der Graupfortstraße ab.

Schienenzweckverband Nord (SPNV Nord):

Limburg – Westerburg (Sonderbus 6): Abfahrt ZOB Nord, Bussteig 1

Limburg – Montabaur (Sonderbus 7): Abfahrt ZOB West


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.