Faszination Fliegen beim Flugplatzfest in Elz

Alle zwei Jahre lädt die Flugsportgruppe Elz zum Flugplatzfest ein. Eines ihrer Mitglieder wurde vor kurzem zur lebenden Legende ernannt und war auch vor Ort. Am Samstag war ich oben auf dem Platz und spürte der Faszination Fliegen nach.

Worin die Faszination des Fliegens liegt, ist nicht leicht zu greifen. Jeder hat da eine andere Meinung dazu. Doch alle sind sich in einem Punkt einig: „Wenn es dich einmal gepackt hat, dann lässt es dich nie mehr los“, so Georg Matoni, Vorsitzender der Flugsportgruppe Elz. Mit 15 Jahren fing er mit dem Fliegen an und fliegt seit 50 Jahren ununterbrochen. Das das Fliegen eine Faszination ausübt, zeigte sich am Wochenende auf dem Flugplatz, wo den Besuchern allerhand geboten wurde. Sie konnten sich Kunstflüge anschauen und Fallschirmsprünge, hatten aber auch die Gelegenheit, selbst in die Lüfte zu gehen. Dies war mit einem Helikopter, einem Motorflugzeug oder auch einem Ultraleichtflugzeug möglich. (Der vollständige Artikel ist heute in der NNP).

Der Flieger Walter Eichhorn war mit seinem Sohn vor Ort. Eichhorn wurde vor kurzem in den Zirkel der „Living Legends of Aviator“ aufgenommen. Von 103 Mitgliedern in diesem Zirkel ist er der zweite Deutsche. Mehr dazu gibt es auch in einem Artikel im Aerokurier. Das war natürlich ein Highlight, solch eine Persönlichkeit fliegen zu sehen. Von mir gibt es noch einige Impressionen vom Flugplatz.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Ein Gedanke zu „Faszination Fliegen beim Flugplatzfest in Elz

  • 3. September 2018 um 18:22
    Permalink

    Die „Eichhorns“ waren auch wieder dabei.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.