Flohmarkt in Hadamar – Feuerwehrleute den ganzen Tag im Einsatz

Jedes Jahr am 3. Oktober findet von der Feuerwehr Hadamar der Flohmarkt in der Innenstadt statt. Auf über zwei Kilometern können die Besucher an 450 Ständen nach Lust und Laune gestöbert werden.

Kleidung, Vasen und Geschirr, Spielzeug, Bücher und Schuhe – es gibt nichts, was es nicht gibt auf dem Flohmarkt in der Innenstadt Hadamar. Ab fünf Uhr kamen die ersten um ihre Stände aufzubauen. Und ab fünf Uhr waren auch die ersten mit Taschenlampen unterwegs, um die besten Funde noch vor allen anderen zu machen. Zwar gab es am Morgen einen leichten Nieselregen, doch der war schnell vorüber und der Flohmarkttag war trocken.

Feuerwehrleute ganztägig im Einsatz

Im Mai beginnt die Feuerwehr mit der Planung des Flohmarktes. Es müssen teilweise Straßen gesperrt werden und während des Flohmarktes müssen die Feuerwehrautos so platziert werden, dass sie im Falle eines Einsatzes loskönnen. Bereits am gestrigen Abend wurden die Umleitungen eingerichtet. Die Standplätze waren zu der Zeit schon markiert. Am heutigen Flohmarkttag waren die Feuerwehrleute ab 2 Uhr auf den Beinen, um am Feuerwehrhaus alles vorzubereiten. Sie boten Speisen und Getränke für die Teilnehmer und Besucher an. Rund 30 Leute waren aktiv vor Ort. Wenn es zu einem Einsatz kam – so musste u.a. eine Ölspur beseitigt werden – rückte ein Teil der Einsatzkräfte aus, um nach der Rückkehr wieder am Stand zu helfen.

Auch wenn alle Flohmarktbesucher längst schon wieder zu Hause sind und die Beschicker ihre Stände zusammengepackt haben, ist die Arbeit für die Feuerwehr noch nicht vorbei. Neben dem Aufräumen der Essenstände rund um das Feuerwehrhaus wird auch die komplette Innenstadt gekehrt und von Müll befreit. Bis gegen 22 Uhr sind sie meist noch im Einsatz bis alles wieder in Ordnung ist, so Wehrführer Markus Lanio. Positiv hob er hervor, dass die Parkerei in diesem Jahr sehr gut geklappt hat, obwohl immer Plätze fehlen. Es musste jedoch kein PKW abgeschleppt werden.
Das Geld, welches in diesem und letzten Jahr durch den Flohmarkt eingenommen wurde, soll für die Anschaffung eines Gerätewagens (GWL) investiert werden. Dieser sei für Hadamar nicht vorgesehen, würde der Feuerwehr aber helfen, ihre ganzen Geräte zu transportieren.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.