Friedensvogel landet in Limburg – 3 days for future

Teilen erwünscht

Seit Mai ist Micha Steinhauer mit seinem Projekt Friedensvogel in der Region und darüber hinaus unterwegs. Mit diesem Projekt möchte er den Kindern eine Stimme geben.

Ende Mai ging es los und ein riesiger Erdball rollte über den Europaplatz in Limburg. Nun geht die Tour weiter und auch dieses Mal landet der Friedensvogel in Limburg. Bereits heute nachmittag geht es im Freibad Limburg los. Ab 14.30 Uhr soll es ein Friedensvogel-Spiel im Freibad geben. Ein geheimnisvoller Stelzenläufer ruft die Kinder zusammen, die mit dem zwei Meter großen Erdball zu Land und zu Wasser spielen. Gekrönt wird das Ganze mit einer Schwammschlacht.

Den Kindern eine Stimme geben

Das Friedensvogelprojekt von Micha Steinhauer soll den Kindern eine Stimme geben. „Seit Jahren hören wir bei unseren Kinderaktionen immer öfter von den Kindern, wie sehr sie sich nach einer friedlichen Welt sehnen und wie sehr die TV-Nachrichten über Kriege und Umweltschäden sie beunruhigen. Die Aussagen der Kinder berührten uns sehr, und wir beschlossen, mit einem großen Projekt Tausenden von Kindern eine kreative und weithin hörbare Stimme für die Zukunft der Welt zu geben. Dies war die Geburt des Friedensvogel-Projektes.“, so der Initiator Micha Steinhauer.

Der Verein „Ein neues Wir e.V.“ setzt sich mit dem Friedensvogel-Projekt dafür ein, dass die Kinder-Wünsche für Frieden, Fairness und die Zukunft unserer Welt in Erfüllung gehen. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Marius Hahn organisiert der Verein vom 29. bis 31. Juli diese Friedensvogel-Tournee „als „Generalprobe“ für eine viel größere Tournee in 2020/21. Das Projekt wird aus dem Bundesprogramm „Partnerschaft für Demokratie“ gefördert. „Wir sprechen sowohl 14- bis 17-Jährige als auch 6- bis 13-Jährige an und lassen auch Kindergarten-Kinder ihre individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln“, erklärt Steinhauer.

Kreative Karawane

Ein neues Wir e.V. organisiert dieses neue Projekt im Kreis Limburg-Weilburg und im Lahn-Dill-Kreis als kreative Karawane und wird dabei von mehreren Kooperationspartnern unterstützt. „Unsere Friedensvogel-Karawane gibt Kindern und Jugendlichen viele Ausdrucksmöglichkeiten für ihre Gefühle und ihre Ideen. Die zwei Meter große Erdkugel ist ein Symbol für eine neue Freundschaft mit unserem Planeten Erde.“ In diesem Ferien-Projekt vom 29. bis 31. Juli (mit Erweiterungs-Möglichkeit bis 4. August 2019, Burg Greifensten, Lahn-Dill-Kreis) halten Organisatoren und Teilnehmer an lokalen Plätzen, Kindergärten usw. an und organisieren Flashmobs, Theaterszenen und kleine Konzerte zum Thema. Die Vorführungen werden gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen entwickelt.

Start am Montag

Der Start erfolgte am Montag, 29. Juli im Kindergarten Blumenrod in Limburg mit einem Kindertheaterstück und einer Friedensbaum-Pflanzung. Danach rollten die Teilnehmer die Erdkugel zum Spielplatz Tal Josaphat und danach rund einen Kilometer zur Jugendherberge zur Tages-Abschlussaktion mit dem großen Erdballspiel.

Die Kindergartenleiterin war begeistert von diesem Auftakt. In ihrem Bericht heißt es: „Die Kinder und deren Erzieher*innen wurden auf eine Reise mitgenommen, in der der Zauberer Wagabundus mit der Hilfe von der Fee Picolina und einigen anderen Figuren, den großen Drachen davon überzeugten Verantwortung für einen kleineren Drachen zu übernehmen. Am Ende wurde mit Hilfe der vielen anwesenden Kinder und Erwachsenenhände und einer großen Weltkugel die schöne Botschaft „Des Friedens und dem friedlichen Miteinander“ weitergetragen. Um für die Kinder eine Symbolik und eine Erinnerung zu schaffen, wurde ein Friedensbaum gepflanzt, der nun für alle Kinder sichtbar auf unserem Außengelände steht und alle Beteiligten an einen schönen gemeinsamen Vormittag erinnert Die Kinder schickten als Dankeschön, viele selbst gemalte und gebastelte Friedensvögel mit auf die Reise. Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich bei dem Projekt Friedensvogel – Ein neues Wir e.V für einen toll gestalteten Vormittag bedanken. “

Landung in Limburg

Am Dienstag dem 30. Juli, landen Friedensvogel und Erdball ab 10.30 Uhr im Kindergarten St. Georg, Birkenallee 31, Limburg. Friedensvogel-Initiator Micha Steinhauer (www.phantasiothek.de) und seine Partnerin Luna Freiflug nehmen die dortigen Kinder mit auf eine einstündige Theater-Reise mit Drachen und anderen Fantasiewesen. Nach einem spielerischen Aufenthalt auf einem weiteren Spielplatz wird die Erdkugel um 14.30 Uhr von geheimnisvollen Stelzenläufern unter der Führung des Stelzen-Profis Daniel de Groot (www.rolls-toys.de) begleitet ins Parkbad Limburg bewegt. Gäste-Hände sollen den blauen Erdball über das Wasser tragen – ein schönes Zeichen für mehr Miteinander hier in der Region, aber auch in der ganzen Welt.

Reise am Mittwoch

Am nächsten Tag setzt der Friedensvogel-Tross seine Reise nach einem Theaterauftritt im Kindergarten St Therese Linter ab 11.30 Uhr von der evangelischen Kirche am Bahnhof aus in Richtung Limburger Wochenmarkt fort. Vorher – ab 11 Uhr – besteht die Möglichkeit, sich in der Kirche die von Jugendlichen gestaltete Ausstellung „Suche Frieden und jage ihm nach“ anzuschauen. Auf dem Wochenmarkt übergibt dann die Kreissparkasse im Rahmen einer bunten Kinderaktion mit Stelzen-Workshop und Kindertänzen einen Scheck für das Friedensvogel-Projekt.

Ab 1. August macht das FerienShowProjekt „Friedensvogel“ nach einem Auftritt im Kindergarten Ahlbach Station auf Burg Greifenstein – unter dem nun leicht veränderten Motto „3 days for future – der Friedensvogel landet auf Burg Greifenstein“. Tagsüber werden unter der künstlerischen Leitung des erfahrenen Choreografen Lothar Klee (www.visiana.de) Kunststücke und Friedenslieder einstudiert, diese am 2. August dann mit Fiddler´s Green (kommen direkt vom Wacken Open Air!) und am 3. August mit Genesis auf der Bühne gemeinsam dargebracht. Limburger Akteure können in begrenzter Zahl teilnehmen!

In 2020 soll die Friedensvogel-Tournee fortgesetzt werden, u.a. mit einer einwöchigen Tour von Limburg über Weilburg und Greifenstein zum Hessentag in Bad Vilbel.

Kontakt: Micha Steinhauer, 0171-3856 837, www.friedensvogel.de und Projekt-Koordinator Volker Brückner, 0157-5578 5593, mail: volkerbrueckner@googlemail.com


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.