Frühlingsflohmarkt zugunsten des Hospizes ANAVENA

Am 15. April lädt das Hospiz ANAVENA in Hadamar zu einem Frühlingsflohmarkt in das Foyer des Gesundheitszentrum St. Anna ein. Von 10 bis 17.30 Uhr könnt ihr nach Herzenslust stöbern, shoppen und ein wenig verweilen. 

Bereits im letzten Jahr wollten die Verantwortlichen im Hospiz einen Flohmarkt durchführen, doch er kam nicht zustande. Nun nehmen sie einen neuen Anlauf und laden alle Flohmarktbegeisterten ein, für einen guten Zweck zu ihnen stöbern zu kommen.

Gesamte Erlös für das Hospiz

Die Initiative zu diesem Flohmarkt hatte Mechthield Preuß, welche sich dem Hospiz sehr verbunden fühlt. Sie hatte die Idee, für einen guten Zweck diesen kleinen Markt zu veranstalten. Die Hospizleitung Christiane Stahl weist darauf hin, dass die Sachen auf dem Flohmarkt nicht von verstorbenen Bewohnern sind, sondern Spenden der Mitarbeiter sowie Menschen aus der Region, die von dem Flohmarkt hörten. Der Verkauf wird durch die Mitarbeiter des Hospizes getätigt. „Die Mitarbeiter, die an dem Tag da sind, engagieren sich alle ehrenamtlich“, so Stahl weiter. Und es wird einiges zu stöbern geben – von Klamotten über Bücher, von Dekorationen bis hin zu edlen Sammler-Puppen. Und damit nicht genug. Der Flohmarkt wird durch einen kleinen Künstlermarkt komplettiert. Hier erwarten die Besucher Bilder, Sprüche, Näharbeiten. Verantwortlich für den kreativen Part zeichnet sich Kerstin Hilb.
Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein. Mittags gibt es ab 11.30 Uhr verschiedene Suppen. Ab 14 Uhr lädt das Hospiz zu Kaffee und Kuchen ein. Der gesamte Erlös des Tages kommt dem Hospiz und seinen Bewohnern zugute.

Ein zweiter Sessel für die Bewohner

Eine Idee hat Christiane Stahl bereits für den Erlös des Flohmarktes. Sie würde gerne einen zweiten Sessel für die Bewohner anschaffen. Dieser lässt sich in verschiedene Positionen einstellen, so dass die Bewohner sich so hineinsetzen können wie es für sie am bequemsten ist. Zudem ist dieser nicht nur zum Verweilen, sondern er ermöglicht auch pflegerische Maßnahmen. Da dieser wegen dem Brandschutz aus einem speziellen Material sein muss, sind diese Sessel nicht so günstig.

Vor einiger Zeit durfte ich ein Interview mit Christiane Stahl führen. Dieses könnt ihr hier nochmal nachlesen. Es war für mich sehr bewegend und interessant, diesen Einblick zu erhalten. Wer sich über das Hospiz an sich informieren möchte, hat dazu ab Mai immer am ersten Samstag im Monat von 15 – 17 Uhr die Gelegenheit beim Tag der offenen Tür. Dort könnt ihr euch das Hospiz anschauen und auch eure Fragen loswerden.

Unterstütze mich auf Steady

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.