Gemeindevertretung Elz – Radwege, Kirmes und Seniorenfreundlichkeit

Teilen erwünscht

Am Montag, 29. Juni tagt die Gemeindevertretung Elz. CDU und SPD haben einige Anträge eingebracht. So geht es um eine Radwegeverbindung entlang der B8 zwischen Elz und Malmeneich sowie um die Errichtung eines Fahrradweges Richtung Limburg. Aber auch die Corona-bedingte finanzielle Unterstützung von den Kirmesburschen und den Vereinen spielt eine Rolle.

Vor der Sommerpause kommen die Gemeindevertreter zusammen und beraten über verschiedene Themen. Die CDU-Fraktion hat vier Anträge eingereicht, mit denen sie den Radwegebau sowie die Seniorenfreundlichkeit im Ortskern stärken möchte. Außerdem bitten sie um eine besondere Unterstützung der Kirmes 2020 und möchten Fördermittel des Landkreises nutzen. Die Elzer SPD befasst sich mit Zuschussregelungen für Elzer Vereine sowie der Schaffung einer Radwegeverbindung entlang der B8 zwischen Malmeneich und Elz.

Radweg und Seniorenfreundlichkeit

Die Menschen nutzen immer stärker Fahrräder für die täglichen Wege. Daher möchte die CDU Elz den Gemeindevorstand beauftragen zu prüfen, ob mit Unterstützung der „Task Force Radwege“ bei Hessen Mobil ein Fahrradweg entlang der Hadamarer-Rathaus-Limburger-Straße in Richtung Limburg geplant und umgesetzt werden kann. Bisher existiert auf dieser Strecke kein direkter, sicher ausgebauter und beleuchteter Radweg. „Gerade die Anbindung unseres Ortes an Limburg mit direktem ÖPNV-Anschluss ins Rhein-Main-Gebiet macht Elz für Berufsfahrradpendler interessant“, so Fraktionsvorsitzender Bastian Hoffmann.

Neue Sitzplätze sowie Barrierefreiheit an den Bordsteinen machen die Hauptstraße seniorenfreundlicher. Diese Probleme möchte die CDU Elz in Abstimmung mit dem Ausschuss für Jugend, Kultur, Sport und Soziales lösen.

Der Kreistag hat den Zukunftsfonds „Stark und innovativ“ beschlossen. Die CDU Elz beauftragt nun den Gemeindevorstand zu prüfen, ob eine mögliche finanzielle Förderung von Bau- und Infrastrukturprojekten im Ortskern über diesen Fonds möglich ist.

Die Kirmes 2020 kann Corona-bedingt nicht normal stattfinden. Die CDU Elz möchte, dass der Gemeindevorstand die Kirmesburschen bei der Ausrichtung der Kirmes, die nicht im normalen Umfang stattfinden kann, unterstützt.

Alle Anträge der CDU Elz könnt ihr hier nachlesen.

Zuschüsse für Elzer Vereine und Radweg

Durch die Absage von Veranstaltungen und Märkten fehlen den Elzer Vereinen Einnahmen, welche sie für ihre Vereinsarbeit benötigen. Um einen Ausgleich zu schaffen, beantragt die SPD Elz einmalig die Zuschüsse für Jugendarbeit um 5 Euro je jugendliches Mitglied zu erhöhen. Weiterhin soll abhängig von der Höhe der entstandenen Einnahmeausfälle Zuschüsse von bis zu 1000 Euro pro Verein gewährleistet werden. Fraktionsvorsitzender Thomas Lang erklärte dazu: „Nach der letzten Finanzkrise haben die Elzer Vereine durch erhebliche Kürzungen der Vereinsförderung dazu beigetragen, die Finanzen der Gemeinde zu sanieren. In dieser schwierigen Situation sollte sich die Gemeinde zum Ausgleich solidarisch mit den Elzer Vereinen zeigen.“

In einem weiteren Antrag befasst sich die Elzer SPD mit der Schaffung eines Radweges zwischen Elz und Malmeneich entlang der B8. Der Gemeindevorstand die Möglichkeit von Landesfördermitteln für einen solchen Radweg prüfen.

In einem weiteren Antrag möchte die SPD die Freigabe von Streuobstwiesen zum Ernten für die Bevölkerung. Bereits 2008 trafen die Gemeindevertreter diese Regelung. Über den Blickpunkt werden die Bürger darüber informiert werden, wo sie Streuobst ernten können.

Aus der Krise möchte die SPD lernen. Daher soll sich mit dem Innenministerium in Verbindung gesetzt werden, um rechtliche Möglichkeiten zu schaffen, um in einer erneuten Krisensituation auch Online-Präsenzsitzung abhalten zu können.

Alle Anträge der SPD Elz könnt ihr hier nachlesen.

Die Gemeindevertretersitzung findet im großen Saal des Bürgerhauses statt unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln. Bis zum Platz gilt das Tragen eines Mundschutzes. Wer sitzt, kann diesen abnehmen.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.