Hessen-Champion Limtronik sowie Bilanz Kreiskrankenhaus Weilburg

Das Limburger Unternehmen Limtronik GmbH ist eine von drei ausgezeichneten Hessen-Champions 2023, womit Innovation und Wachstum ausgezeichnet wurde. Obwohl das Kreiskrankenhaus im Minus ist, blickt der Geschäftsführer optimistisch in die Zukunft. 

Hessenchampion Limtronik

Am 31. Oktober im Rahmen des 31. Hessischen Unternehmertages in Wiesbaden wurde Limtronik als eines von drei Unternehmen als Hessen-Champion 2023 ausgezeichnet. Der Dienstleister in der Elektronikfertigung, wurde für die höchst effektive Förderung seiner sowie die fast vollständige Übernahme aller Auszubildenden in der Sparte „Jobmotor“ ausgezeichnet. Um auch in Krisenzeiten zu bestehen, müssen Unternehmen innovativ und wettbewerbsfähig bleiben. Sie tragen mit zu einer nachhaltigen Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Hessen mit bei. Via Land Hessen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Limtronik GmbH (@limtronik_gmbh)

Bilanz Kreiskrankenhaus Weilburg

Im Haupt- und Finanzausschuss des Landkreises Limburg-Weilburg stellte Geschäftsführer Thomas Schulz die aktuellen Zahlen vor. Das Krankenhaus in der Trägerschaft des Landkreises habe sich in den letzten Jahren gut entwickelt. Das Kreiskrankenhaus in Weilburg hat seine Leistungen gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019 um zehn Prozent steigern können, während im Bundestrend die Leistungen um 15 Prozent zurückgingen. Zudem habe sich das Kreiskrankenhaus als attraktiver Arbeitgeber entwickelt, es gebe keine Personalnot.
Wirtschaftlich hat es leider mit den gleichen Problemen zu kämpfen wie andere Krankenhäuser. Durch verschiedene Herausforderungen wie steigende Kosten rechnet der Geschäftsführer mit einem sechsstelligen Defizit. Durch die Leistungssteigerungen fällt das Defizit nicht ganz so schlimm aus, so dass Scholz weiterhin darauf setzt. Via NNP-WT

Weitere Nachrichten

Nach dem Kollabieren von zwei Schülerinnen bei einer Abi-Vorfeier in Weilburg ermittelt die Polizei. Die Gemeinde Dornburg plant Investitionen von 6,5 Millionen Euro, es gibt keine Neuverschuldung, die Wassergebühren werden angehoben. Aufgrund der gestiegenen Energiekosten möchte der Landkreis den Vereinen helfen.

Pressemitteilungen

Mengerskirchen erhielt aus dem Zukunftsfonds des Landkreises, Säule B, zwei Förderbescheide für den Ankauf des Pfarrhauses zur Errichtung einer Kinderkrippe und für den Abriss eines Gebäudes.

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.