Hilfe im Ahrtal – Spende der KG Hadamar

Seit einigen Woche fährt Gabriele Stephan samstags ins Ahrtal, um nach der Hochwasserkatastrophe vor Ort zu helfen. Ihrem Aufruf nach Heizlüftern folgte auch die KG Hadamar. Da der Verein bisher gut durch die Corona-Pandemie kam und Unterstützung erfuhr, wollte er jetzt etwas zurückgeben.

Anfang September startete Gabriele Stephan, Inhaberin von Gabrieles Mode in Elz, einen Aufruf auf Facebook. Sie wollte den Menschen im Ahrtal helfen. An sie war herangetragen worden, dass die Menschen Heizlüfter bräuchten. Die eine Seite der Ahr könne erst im Frühjahr wieder an die Heizung angeschlossen werden und damit die Menschen in der kalten Jahreszeit nicht frieren müssen, wären Heizlüfter ganz gut. Und da Gabriele Stephan konkret helfen wollte, rief sie zu dieser Sammelaktion auf, auf welche auch die Karnevalsgesellschaft Hadamar aufmerksam wurde.

Es tut gut zu helfen

Als die Katastrophe über das Ahrtal kam, befand sich Gabriele Stephan im Urlaub und bekam erstmal gar nichts davon mit. Als sie dann so richtig realisierte, was da in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen geschehen war, war sie geschockt. Über die Powerfrauen in Elz kam von Nadine Arnold von der Blütenecke ein konkretes Hilfegesuch. Gebraucht würden Regenjacke und Schutzbrillen. Da war der Geschäftsfrau direkt klar, dass sie helfen möchte. Sie wollte sich dann auch die Situation vor Ort anschauen. Schnell war Gabriele Stephan klar, dass sie nicht nur die Hilfsgüter ins Ahrtal bringen möchte, sondern dass sie vor Ort auch anpacken möchte. Und dies macht sie jetzt seit einigen Wochen an jedem Samstag.

Zuerst ging es darum, in einem Gebäude den Bunten Kreis Rheinland zu unterstützen beim Sortieren der Hilfsgüter. Der Bunte Kreis Rheinland kümmert sich normalerweise um Familien mit kranken und behinderten Kindern. Diese Hilfe wurde nach der Hochwasserkatastrophe auf alle Familien ausgeweitet, die Hilfe benötigen. “Der Individualverkehr war zu Beginn ein Problem, wir kamen überhaupt nicht ins Tal hinein”, erinnert sich Stephan. Inzwischen habe sich viel getan und Verkehr durchs Tal ist möglich. Aber es wird noch überall Hilfe gebraucht.

Einen Überblick, was gebraucht wird und wo helfende Hände nötig sind, ist auf der Seite vom Helfershuttle ersichtlich. Die organisieren die anfallenden Arbeiten und verteilen die Helfer zu den verschiedenen Aufgaben. Alleine am 2. Oktober waren 3.740 helfende Hände im Ahrtal tätig – und zwei dieser Hände waren von Gabriele Stephen. Und so half sie die letzten Samstage bereits beim Rausstemmen von Estrich, bei der Weinlese oder beim Schlamm schippen. Inzwischen ist sie für diese Tätigkeiten auch sehr gut ausgerüstet. “Es ist unbeschreiblich. Du fährst alleine runter und hast am Ende des Tages neue Freunde gefunden”, beschreibt sie ihre Gefühle.

Heizlüfter für die kalte Jahreszeit

Und immer wieder, wenn sie unten ist, fragt sie auch, was denn noch benötigt wird. Und so kam es zum Aufruf für die Heizlüfter. Auf den Aufruf hin konnte sie bereits 65 Heizlüfter sammeln und ins Ahrtal fahren. Weitere Heizlüfter stehen in ihrem Laden, die sie beim nächsten Mal mitnimmt. Den Aufruf lasen auch Mitglieder der KG Hadamar. Der Verein kam bisher gut durch die Pandemie. Er brauchte auch Hilfe, um Dinge am Vereinsheim umzusetzen, aber die KG erhielt von vielen Seiten Unterstützung. Nun möchte der Verein etwas Gutes an die Gesellschaft zurückgeben und unterstützt daher die Aktion von Gabriele Stephan. Alwin Braun, Präsident der KG, und Heinz-Günter Wengenroth, Kassierer, haben sieben Heizlüfter an Gabriele übergeben, welche diese mit ins Ahrtal genommen hat.

Gabriele Stephan weiß, dass nicht jeder ins Ahrtal fahren kann, um vor Ort mit anzupacken. Aber es sind auch die kleinen Dinge, mit denen die Menschen nach der Katastrophe unterstützt werden können. Wer gerne helfen möchte, kann sich bei Helfershuttle informieren oder Gabriele Stephan ansprechen.

 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

One thought on “Hilfe im Ahrtal – Spende der KG Hadamar

  • 4. Oktober 2021 um 6:56
    Permalink

    Danke liebe Heike, für diesen schönen Bericht.
    Ich hoffe das sich weitere Helfer angesprochen fühlen und auch engagieren möchten.
    Es wird noch lange viel Hilfe gebraucht.

    LG Gabi

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.