In eigener Sache – Was verbirgt sich hinter Steady?

Teilen erwünscht

In letzter Zeit bin ich immer wieder gefragt worden, was es mit Steady auf sich hat – dem rosafarbenen Button, der sich unter einigen meiner Beiträge befindet. Daher möchte ich heute nochmal für mich und meinen Blog werben.

Steady ist ein deutsches Unternehmen, welches mich dabei unterstützt, meinen Blog weiterhin professionell zu betreiben. Ich habe dort eine Kampagne für meinen Blog gestartet. Über Steady könnt ihr meine Arbeit mit einem monatlichen Betrag von 2 Euro, 5 Euro oder auch 12,50 Euro unterstützen. Seht es wie ein Abonnement, welches ihr auch bei einer traditionellen Tageszeitung abschließen würdet. Wenn ihr auf den Button klickt, gelangt ihr auf „meine“ Steady-Seite. Dort könnt ihr euch für ein Modell entscheiden, mit dem ihr unabhängigen, freien Journalismus unterstützen möchtet sowie zwischen verschiedenen Bezahlmethoden auswählen. Ihr habt jederzeit die Möglichkeit, diese Unterstützung zu beenden. Für Dritte ist nicht ersichtlich, wer mich unterstützt (denn diese Frage gab es auch schon).

Berichterstattung in Zukunft ermöglichen

HL-Journal ist in den letzten Monaten stark gewachsen was die Beiträge aber auch die Leserzahl betrifft. Bis zu 11.000 Leser im Monat informieren sich bei mir, was in der Region geschieht. Bei mir findet ihr News aus den Vereinen und der Kommunalpolitik, Pressemitteilungen, interessante Interviews sowie eine tägliche Zusammenfassung der lokalen Nachrichten. Parallel zu den Medien biete ich ein zusätzliches Angebot an. Ich nehme mich verschiedener Themen an, die wenig oder gar keinen Platz in deren Berichterstattung bekommen. Vereine und ihr ehrenamtliches Engagement kommen meiner Meinung nach oftmals zu kurz und bereits jetzt springe ich in diese Nische rein. Ich investiere Zeit, Geld und ganz viel Herzblut, um über Themen zu schreiben, euch zu informieren und zu berichten. Während ich am Blog arbeitete, habe ich in der Vergangenheit nichts verdient. Um auch in Zukunft existieren zu können und von euren Veranstaltungen sowie über verschiedene Themen zu berichten, benötige ich eure Unterstützung. Wenn ihr also möchtet, dass HL-Journal auch in Zukunft frisch, frei und unabhängig als echte Alternative aus der Region berichtet und ich auch weiterhin eure Veranstaltungen besuche, dann macht bitte das, was ihr auch bei einer traditionellen Zeitung macht – unterstützt mich, indem ihr ein Abo abschließt.

Was ihr dafür erhaltet: weiterhin eine Plattform für die Themen, über die sonst keiner schreibt. Was ihr dafür nicht bekommt: Gefälligkeitsjournalismus oder Hofberichtserstattung. Aber das erwartet ihr ja auch nicht von mir.
Ich freue mich auf eure Unterstützung und bedanke mich bei allen, die dadurch meine Arbeit auch in Zukunft ermöglichen.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.