Internationale Tag der seltenen Erkrankungen

Teilen erwünscht

Anlässlich des Internationalen Tags der Seltenen Erkrankungen am letzten Tag im Februar informieren die Selbsthilfekontaktstelle Limburg-Weilburg und verschiedene Selbsthilfegruppen am Donnerstag, 28. Februar 2019, von 10 bis 14 Uhr in der Limburger Innenstadt am Europaplatz über das Thema „Seltene Erkrankungen“ und die Möglichkeiten einer Selbsthilfegruppe. Damit möchten sie Selbsthilfegruppen unterstützen, sich zu präsentieren und für das Thema „Seltene Erkrankungen“ sensibilisieren.

Als „Seltene Erkrankung“ wird eine Krankheit bezeichnet, die so selten auftritt, dass sie in einer Arzt-Praxis üblicherweise maximal einmal im Jahr vorkommt. Solche Krankheiten sind oft lebensbedrohlich oder chronisch einschränkend. Allein in Deutschland sind vier Millionen Kinder und Erwachsene von einer chronischen seltenen Erkrankung betroffen.

2008 wurde der Tag der Seltenen Erkrankungen (englisch Rare Disease Day) in Europa und Kanada erstmals durchgeführt und findet seither jedes Jahr am letzten Tag im Februar statt. Betroffene und Unterstützer setzten damit weltweit ihr Zeichen – für vernetzte Versorgung, mehr Forschung, Solidarität, Aufklärung und Anerkennung. Bereits zum zwölften Mal ruft die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V. Betroffene, Angehörige, Freunde, Mediziner, Forscher, Politiker – alle Menschen – bundesweit dazu auf, ein Zeichen zu setzen und den Anliegen der rund vier Millionen Betroffenen Gehör zu verschaffen! Die Selbsthilfekontaktstelle Limburg-Weilburg folgt diesem Aufruf und unterstützt dieses Vorhaben.

Betroffene einer seltenen Erkrankung finden sich häufig in einer Selbsthilfegruppe zusammen, um dort Verständnis und Mitgefühl zu finden und Erfahrungen austauschen zu können – all dies gibt Kraft und stärkt das Selbstvertrauen. Am 28. Februar 2019 haben Interessierte die Möglichkeit, sich am Informationsstand über Selbsthilfe zu informieren und Möglichkeiten der Unterstützung zu erfragen.

Weitere Informationen erteilt die Selbsthilfekontaktstelle telefonisch unter 06431 296-635, per Mail an selbsthilfe@limburg-weilburg.de oder im Internet unter www.selbsthilfe-limburg-weilburg.de oder www.achse-online.de.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.