Kirchenkonzert der Elzer Musikanten – Erfolgreiche Premiere des neuen Dirigenten

Teilen erwünscht

Seit August haben die Elzer Musikanten einen neuen Dirigenten. Mit ihrem Kirchenkonzert hatten sie nun den ersten Auftritt mit Wolfram Domay. 

Die Pfarrkirche St. Johannes war bis auf den letzten Platz voll zum Kirchenkonzert der Elzer Musikanten. Zusammen mit dem Saxophonensemble „Saxconic“ und der Mädchenkantorei am Hohen Dom zu Limburg präsentierten sie ein klangvolles Konzert. Den Bericht zum Konzert gibt es die Tage in der NNP.

Dennoch habe ich ein paar Eindrücke mitgebracht. Wolfram Domay ist seit August der neue Dirigent der Elzer Musikanten, nachdem ihr langjähriger Dirigent Paul Pfeiffer seinen Stab niederlegte. Somit war die Zeit recht kurz, ein Konzert zu konzipieren, so dass sich Domay auf bekannte Stücke konzentriert hat.

Herausforderung neben der Schule

Domay selbst spielt Blockflöte, Trompete und Klavier und hat zudem Musikpädagogik und Musikwissenschaften für Lehramt Gymnasium studiert. Früher lag sein musikalischer Schwerpunkt ganz bei der Klassik, doch er habe mit der Zeit die vielen Facetten und Möglichkeiten lieben gelernt. Auch wenn er heute an der Schule arbeitet, war sein Wunsch, seit er 16 Jahre alt ist, zu dirigieren. Er hatte viele Jahre am Theater dirigiert, bevor er zur Schule ging. Doch nun sucht er auch wieder die Herausforderungen neben der Schule. Mehr zum neuen Dirigenten erfahrt ihr auch auf der Homepage der Elzer Musikanten. Das Zusammenspiel stimmt und auch Domay sagt: „Die Chemie hat von Anfang an gestimmt.“ Die Premiere hat der Dirigent bestanden. Und dieses Kirchenkonzert macht bereits jetzt Freude auf das Jahreskonzert im Mai, denn bis dahin hat der neue Dirigent Wolfram Domay mehr Zeit, ein Programm mit den Musikern zu erarbeiten.

 

Abonniere mich auf Steady

Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.