#kurznotiert – Pressemitteilungen Stadt Limburg und Weilburg

Teilen erwünscht

Weilburg

Flohmarkt zum Residenzmarkt – Anmeldungen ab sofort möglich

Im Rahmen des 30. Residenzmarktes am 12. und 13. Oktober 2019 findet wieder ein Flohmarkt in der Mauerstraße der Stadt Weilburg statt. Private Standbetreiber können sich ab sofort bei der Stadt Weilburg unter veranstaltungen@weilburg.de anmelden. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Stadt Weilburg, Mauerstraße 6-8, 35781 Weilburg, Telefon 0 64 71-3 14 68, veranstaltungen@weilburg.de und www.weilburg.de

Nachtfahrt im Weilburger Modellbaupark

Der Weilburger Modellbaupark 1:8 in der Hainallee lädt alle Interessierten zur Nachtfahrt am Samstag, 14. September von 16 – 22 Uhr ein. Erwartet werden mehr als 25 Modellbauer aus ganz Deutschland. Das Besondere ist die neu installierte Beleuchtung auf dem Gelände, die die Fahrt über den Parcours im Dunkeln zu einem spannenden Erlebnis macht. Auch am Sonntag, 15. September öffnet der Modellbaupark von 11 – 18 Uhr und freut sich über viele Besucher. Zum letzten Mal in diesem Jahr kann der Modellbaupark am 5. und 6. Oktober besucht werden, bevor es dann in die Winterpause geht. Wer Lust hat, im Modellbauteam mitzumachen, ist herzlich
willkommen. Weitere Informationen sind im Internet unter www.weilburger-modellbau-team.de erhältlich.

Limburg

Letzter Badetag am Sonntag, 8. September

Die Freibadsaison endet in Limburg am Sonntag, 8. September. Das ist der letzte Badetag im Parkbad. Auf Grund der Wettervorhersage für die Tage nach dem 8. September wird die Freibadsaison nicht verlängert. Temperaturen von 14 bis 22 Grad Celsius bei oft wolkigem und bedecktem Himmel werden in der kommenden Woche erwartet.

Über 61.000 Gäste haben das Parkbad in diesem Sommer besucht. Der Besucherstärkste Tag war der 30. Juni mit 2.795 Badegästen.

Sicherheitssituation am Limburger Bahnhof kontinuierlich verbessern

Die Entwicklung der Sicherheitslage am Bahnhof in Limburg und die Zusammenarbeit der Bundespolizei, der Landespolizei und des Ordnungsamtes der Stadt Limburg sind auf einem sehr guten Weg. Zu dieser Bewertung gelangten der Leiter der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main Polizeidirektor Rocco Stein, der Direktionsleiter der Polizeidirektion Limburg-Weilburg Kriminaldirektor Frank Göbel und der 1. Stadtrat der Stadt Limburg Michael Stanke, nach einem gemeinsamen Treffen.

„Unser Ziel ist es, die Sicherheitssituation am Limburger Bahnhof kontinuierlich zu verbessern und Reisenden und Bürgern ein stärkeres Sicherheitsgefühl zu geben“, betonten die drei Vertreter unisono. Daher wurde die Zusammenarbeit von Polizei und Ordnungsamt verbessert und damit insgesamt die Präsenz der beiden Behörden in Limburg erhöht.

In regelmäßigen Treffen erörtern Polizei und Ordnungsamt die aktuelle Situation, künftige Zusammenarbeit und erreichte Ergebnisse. Treffen wie diese und die draus resultierende Abstimmung der Arbeitsbereiche und Arbeitseinsätze sind Teil des Sicherheitskonzeptes der Stadt Limburg. Auch eine Teilnahme von der Bundespolizei an der städtischen Sicherheitskonferenz gehört zur Intensivierung der Zusammenarbeit.

Bei den Bürgern kommt die Zusammenarbeit offensichtlich an: „Jedenfalls gibt es eine Reihe positiver Rückmeldungen, die sehr erfreulich sind“, sagt der 1. Stadtrat Stanke. Nicht zuletzt deshalb wird der Weg eines regelmäßigen Austausches, einer intensivierten Zusammenarbeit und der Abstimmung von Sicherheitsmaßnahmen weiter fortgesetzt werden. Der nächste Schritt ist die Unterzeichnung einer Sicherheitsvereinbarung zur Zusammenarbeit im Bereich der Videoüberwachung.


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.