#kurznotiert – Schulung gesetzliche Betreuer, Auszeichnung pathologische Expertise

Teilen erwünscht

Es haben sich wieder einige Pressemitteilungen angesammelt, welche ich nachfolgend kurz zusammenfasse. 

PM Landkreis

Schulung zur Qualifizierung gesetzlicher Betreuer

Mit dem Hessischen Curriculum im Landkreis Limburg-Weilburg wurde eine Schulung zur Qualifizierung gesetzlicher Betreuer etabliert. Diese Maßnahme wird in der Zeit vom 5. bis 20. September 2019 erneut angeboten. Das Gemeinschaftsprojekt der Betreuungsbehörde in der Kreisverwaltung sowie des Betreuungsvereins im Diakonischen Werk wird an sechs Tagen durchgeführt und richtet sich an engagierte Bürgerinnen und Bürger, die Interesse daran haben, die anspruchsvolle Aufgabe der gesetzlichen Betreuung ehrenamtlich zu übernehmen. In den Modulen werden umfassende Kenntnisse zu allen betreuungsrelevanten Themen vermittelt. Nach erfolgreicher Teilnahme an allen Modulen kann ein Zertifikat erreicht werden. Nähere Informationen und Anmeldung: Homepage des Landkreises Limburg-Weilburg: www.landkreis-limburg-weilburg.de/betreuung, sowie Homepage des Diakonischen Werkes: dw-Limburg-Weilburg.de, oder telefonisch bei der Betreuungsbehörde, Telefon: 06431 296-662.

Landrat überreicht Jahrbuchquizpreise

Beim Jahrbuchquiz 2019 des Landkreises Limburg-Weilburg galt es zu erraten, wo die im Buch präsentierten Museen zu finden sind. Sehr passend war daher auch der Lösungssatz „Ein Besuch im Museum erfreut“. Landrat Michael Köberle überreichte die Hauptpreise im Kreishaus in Limburg an die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner. Im Begleittext zum diesjährigen Jahrbuchquiz hatte die Autorin des Rätsels, Marlis Zimmermann, treffend beschrieben, dass Museumsbesuche immer eine interessante Bereicherung für Geist und Seele sind. Das Angebot an Museen sei bei uns im Landkreis Limburg-Weilburg vielfältig und zudem sehr attraktiv. Zur vollständigen PM

PM St. Vincenz Krankenhausgesellschaft

Auszeichnung für pathologische Expertise

Gleich zwei klinische Fachgesellschaften haben den in Diez lebenden Pathologen Herrn Prof. Dr. Martin Anlauf zum Mitglied der Expertenkomission zur Aktualisierung  der S3-Leitlinie „Morbus Crohn“ berufen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe werden bundesweit nur ganze zwei Pathologen benannt. Die Empfehlungen dieser Leitlinien sind richtungsweisend für alle an Diagnostik und Therapie beteiligten Fachdisziplinen im deutschsprachigen Raum, um eine optimale medizinische standardisierte Betreuung der Patienten zu erreichen. Zur vollständigen PM


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.