Nachrichtenüberblick – 25 Jahre Jugend- und Drogenberatung

+++25 Jahre Jugend- und Drogenberatung+++

Regionale Nachrichten aus Limburg-Weilburg gibt es im täglichen Nachrichtenüberblick. Themen aus den Zeitungen, aber auch Pressemitteilungen werden dafür zusammengefasst und kuratiert.

25 Jahre Jugend- und Drogenberatung

Seit 25 Jahren unterstützt die Jugend- und Drogenberatung im Landkreis Limburg-Weilburg Süchtige und ihre Angehörigen. Sucht ist leider noch immer ein Tabu-Thema, obwohl es eine Erkrankung ist wie auch andere Erkrankungen. Und obwohl die Mitarbeiter seit 25 Jahren aktiv sind, weiß noch nicht jeder von Angebot der Jugend- und Drogenberatung des Vereins für Integration und Suchthilfe (VIS). Suchterkrankungen können in jeden Familien, in allen sozialen Schichten vorkommen. Die Pandemie hat die Arbeit erschwert, dennoch nutzen die Mitarbeiter alle Kommunikationsmöglichkeiten, damit niemand länger als eine Woche auf sein Erstgespräch warten muss. Via Nassauische Neue Presse

Corona Update

Die Inzidenzen sind wieder über 1.000 gestiegen und liegen laut RKI heute bei 1.376,2 mit 2.371 Infektionen in den letzten sieben Tagen. Die Hospitalisierungsrate in Hessen bei 7,53.

Stand gestern gab es im Landkreis 2.605 aktive Fälle mit 319 neuen Fällen. 40 Menschen befinden sich im Krankenhaus, 38 auf Normalstation und 2 auf Intensiv. Ein Mensch ist gestorben. Die Quote der Impfdurchbrüche liegt bei 25,24 Prozent. Die Erstimpfung haben 136.300 Menschen erhalten (79,1 Prozent), die Zweitimpfung haben 133.563 Menschen erhalten (77,5 Prozent). 60,5 Prozent sind bereits geboostert.

Da die aktuellen Impfzahlen rückläufig sind, passt der Landkreis die Öffnungszeiten im Impfzentrum an. Das mobile Impfen findet heute zwischen 14 und 18 Uhr beim DRK Limburg auf dem Kornmarkt statt. Nachfolgend der Link zur Terminvergabe für Impfungen. Eine Übersicht der Teststellen mit Öffnungszeiten findet ihr hier. Alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite des Landkreises.

Weitere Nachrichten

NNP: Die Generalvikare der katholischen Bistümer fordern eine Reform des kirchlichen Arbeitsrechtes. Die Stadtverordneten in Limburg stimmen Zufahrtsschutz auf Plätzen durch Poller mehrheitlich zu, aber es gab auch Kritik an den Plänen. In Steinbach gibt es Unstimmigkeiten, wie es mit der Fußballmannschaft weitergehtDornburg ist seit letztem Jahr Klimakommune, doch die SPD kritisiert, dass sich nichts tut. In Runkel wird über eine Leinenpflicht diskutiert. Jochen Weeber kandidiert als Bürgermeister für Selters und wünscht sich eine Hochburg der Existenzgründungen.

Mittelhessen: Villmar hat den Haushalt beschlossen, die meisten Investitionen fließen in neue Bau- und Gewerbegebiete. Die forensische Klinik in Hadamar hat eine neue Direktorin. In Weilmünster-Rohnstadt wird ein neues Feuerwerkhaus gebaut.

Pressemitteilungen: 88 Limburger Bürger sind bereits während der Pandemie gestorben, an diese gedachte Limburg am Montagabend.

Was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die “Best of” eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

+

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.