Nachrichtenüberblick – Anstieg Rettungseinsätze

+++Anstieg Rettungseinsätze+++

Regionale Nachrichten aus Limburg-Weilburg gibt es im täglichen Nachrichtenüberblick. Themen aus den Zeitungen, aber auch Pressemitteilungen werden dafür zusammengefasst und kuratiert.

Anstieg Rettungseinsätze

Die Rettungseinsätze im Landkreis Limburg-Weilburg sind beim DRK Limburg und Oberlahn sowie bei den Malteser Hilfsdiensten im letzten Jahr angestiegen. Mit acht Rettungswagen, 13 Mehrzweckfahrzeugen, vier Krankentransportfahrten sowie drei Notarzteinsatzfahrzeugen sind sie für die Menschen da. In den letzten Monaten haben die Einsätze um rund 25 Prozent zugenommen im Gegensatz zu den Vorjahren. Dabei ist die Anzahl der Notfälle meist gleichgeblieben. Aber es kommen viele Verlegungsfahrten hinzu und weil die Hausärzte überfüllt seien, rufen Patienten häufig den Rettungsdienst an. Zu dieser ganzen Lage kommt hinzu, dass Corona den Dienst noch erschwert, da die einzelnen Einsätze aufgrund der ganzen Maßnahmen länger dauern und der Fachkräftemangel wird immer deutlicher. Via Nassauische Neue Presse

Corona Update

Der Landkreis ist derzeit Hotspot. Die Inzidenzen steigen weiterhin an und liegen laut RKI heute bei 970,5 mit 1.672 Infektionen in den letzten sieben Tagen. Die Hospitalisierungsrate in Hessen bei 5,73.

Stand gestern gab es im Landkreis 1.915 aktive Fälle mit 0 neuen Fällen. 19 Menschen befinden sich im Krankenhaus, 16 auf Normalstation und 3 auf Intensiv. Die Quote der Impfdurchbrüche liegt bei 25,05 Prozent. Die Erstimpfung haben 135.403Menschen erhalten (78,6 Prozent), die Zweitimpfung haben 131.313 Menschen erhalten (76,2 Prozent). 55,7 Prozent sind bereits geboostert.

Die mobile Impfaktion findet heute von 14 bis 18 Uhr beim DRK Limburg in der Senefelderstraße statt. Nachfolgend der Link zur Terminvergabe für Impfungen. Eine Übersicht der Teststellen mit Öffnungszeiten findet ihr hier. Alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite des Landkreises.

Weitere Nachrichten

NNP: Bürgermeister Michel Kremer, Runkel, möchte das Gespräch mit den Windkraftgegnern suchen. Die Gesellschaft für Christlich-jüdische Zusammenarbeit hat ein neues Buch über jüdische Friedhöfe herausgebracht und Schülern vorgestellt.

Mittelhessen: Ein Tourismuskonzept soll Weilburg voranbringen. Der Chef der Gewerkschaft im Landkreis spricht über den Mord an den Polizisten und kritisiert die Respektlosigkeit gegenüber der Beamten in der Gesellschaft. Ein Waldbrunner schreibt über Stress im Alltag und dem Weg zu mehr Gelassenheit.

Was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die “Best of” eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

+

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.