Nachrichtenüberblick-Attacke auf den Bischof, Alkoholverbot am Bahnhof, Verkehrssicherheit Elz

Teilen erwünscht

+++Attacke auf den Bischof+++Alkoholverbot am Bahnhof+++Verkehrssicherheit Elz+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Attacke auf den Bischof

Bischof Georg Bätzing wird erneut mit einer Attacke konfrontiert. Er lässt derzeit ergebnisoffen darüber diskutieren, ob auch homosexuelle Paare den katholischen Kirchensegen erhalten dürfen. Dies gefällt nicht allen und so werden unwürdige Flyer verteilt, die dies anprangern. Es handelt sich um eine „menschenverachtende Kampagne“. Es handelt sich um einen bekannten Kritiker des Bischofs, welcher bereits vor Gericht dazu aufgerufen wurde, seine Anschuldigungen zu unterlassen. Er sollte auch eine Unterlassung unterzeichnen, was er aber bisher nicht tat. Vielmehr lässt er es auf eine weitere Gerichtsverhandlung ankommen. Die Diskussion „Segen für alle“ wird nicht nur im Bistum Limburg geführt, sondern auch in anderen Bistümern. Via Nassauische Neue Presse, Rhein-Zeitung und Hessenschau

Alkoholverbot am Bahnhof

Wie kann mehr Sicherheit am Bahnhof in Limburg hergestellt werden? Die CDU Limburg spricht sich für ein Alkoholverbot aus. Die Situation am Bahnhof ist nicht mehr hinnehmbar und das Sicherheitsgefühl der Bürger leide darunter. Daher soll eine Zone um den Bahnhof errichtet werden, in der kein Alkohol konsumiert werden darf. Dafür muss der Magistrat beim Land Hessen für eine Gesetzesänderung werben, denn bisher könne die Stadt zwar eine Alkoholverbotszone aussprechen, die aber juristisch nicht haltbar wäre. Es müsste explizit in den Paragraf 11 des Hessischen Gesetzes über die Sicherheit und Ordnung die Möglichkeit von Alkoholverbotszonen aufgenommen werden. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Verkehrssicherheit in Elz

Einig waren sich diesmal die Gemeindevertreter von CDU und SPD, dass in Elz etwas geschehen muss für die Sicherheit der Fußgänger im Ort. In Malmeneich muss endlich eine Querungshilfe hin. Und in der Weberstraße muss etwas geschehen, da die lange Gerade die Autofahrer zum unvorsichtigen Fahren animiert. Der Gemeindevorstand soll nun verschiedene Maßnahmen prüfen, wie eine Drückampel oder Blinkzeichen an Zebrastreifen. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Weitere Nachrichten

NNP: Auf der A3 gab es einen schweren Unfall mit einem Toten und mehreren Verletzten. Die Zimmerei-Innung kann sich über Aufträge nicht beklagen, alleine der Nachwuchs fehlt. Bis zur Kirmes sollen die Bauarbeiten an der Bushaltestelle in Elbgrund zur Herstellung von Barrierefreiheit beendet sein. Zum dritten Mal finden die Lahntaler Gesundheitstage im November in Runkel statt. Annette Wick möchte Bürgermeisterin in Diez werden und die Bürger an Entscheidungsprozessen beteiligen.

Mittelhessen: Die Bürgermeisterkandidaten für Runkel stellten sich den Fragen der Bürger. Wie war die Stimmung im Landkreis zu Zeiten der ersten Europawahlen? In Dauborn luden Schüler heimische Politiker zu einem Speed-Dating zum Thema Europawahl ein.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.