Nachrichtenüberblick – Aufstockung Dom Hotel, Treffpunkt Wilsenroth, Mangelware Bewerber

Teilen erwünscht

+++Aufstockung Dom Hotel+++Treffpunkt Wilsenroth+++Mangelware Bewerber+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online.    

Aufstockung Dom Hotel

Das Dom Hotel in der Altstadt Limburg soll aufgestockt werden. Für viele Altstadtbewohner kam dieses Projekt überraschend und sie möchten einen Baustopp erwirken. Über die Aufstockung sollen sechs neue Doppelzimmer geschaffen werden, das Projekt kostet rund 800.000 Euro. Die Gegner sehen einen massiven Eingriff in die Struktur der denkmalgeschützten Altstadt. Zudem fühlen sie sich ungleich von der Stadt behandelt, welche sonst sehr kleinlich ist und nun nicht mal die Denkmalbehörde mit einbezieht. Die Eigentümer des Hotels widersprechen und geben an, den Aufbau nur in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege durchzuführen. Via Nassauische Neue Presse 

Treffpunkt Wilsenroth

Bereits zum fünften Mal fand das Bürgergespräch in Wilsenroth statt. Die Bürger überlegen, wie sie ihr Dorf zukunftsfähig machen können. Ein großer Wunsch ist ein multifunktionaler Ort, der als Treffpunkt, als soziale Begegnungsstätte und eventuell auch zur Nahversorgung dient. Die Jugendlichen wünschen sich einen Jugendraum, welchen sie selbst verwalten dürfen. Diese Ideen und Bedarfe sollen konkretisiert werden und dann ins Dorfentwicklungskonzept IKEK einfließen. Via Nassauische Neue Presse 

Mangelware Bewerber

Offene Stellen sind vorhanden, nur es fehlen die Bewerber im Landkreis. In vier Jahren wird sich dies besonders deutlich zeigen. Frankfurter Forscher gehen von bis zu 11 Prozent (7300) offener Stellen aus. Besonders wird es die Berufe in der Gesundheitsbranche treffen, aber auch das Handwerk und die Tourismusbranche werden massiv betroffen sein. Neben dem demografischen Wandel kommt weiterhin dazu, dass die jungen Menschen aus der ländlichen Region abwandern. Via Mittelhessen

Weitere Nachrichten

NNP: Der Schulausschuss des Kreistages hat dem Doppelhaushalt 2020/21 zugestimmt, ein Schwerpunkt ist die Fortsetzung der Digitalisierung. Der Kasselbach in der Eppenau reagiert empfindlich auf die längeren Trockenperioden. Stefan Muth wurde als Vorsitzender der CDU Offheim bestätigt. Die Freiwillige Feuerwehr Frickhofen zieht Bilanz und freut sich auf die 125-Jahr-Feierlichkeiten. Einen Zuschuss von 51.000 Euro gab es von der Gemeinde Beselich für Brandschutzmaßnahmen und einen barrierefreien Zugang an der „Alten Schule“ in Obertiefenbach. Das Bistum schließt das Musische Internat in Hadamar und zieht nach Limburg.

Mittelhessen: In Villmar-Weyer werden Anfang Februar die ersten Stolpersteine verlegt. Ein Seelsorger aus Limburg sammelt Witze. Gebühren für die Entsorgung des Grünschnitts sorgen für Entlastung der Kommunen Merenberg, Mengerskirchen und Löhnberg. Besondere Aussichtspunkte in Weilmünster, sogenannte Blickpunkte, werden mit 7.200 Euro gefördert.

Ihr möchtet wissen, was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die „Best of“ eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

 

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.