Nachrichtenüberblick- Bäume im Gewerbegebiet, Haushalt Landkreis,

Teilen erwünscht

+++Bäume im Gewerbegebiet+++Haushalt Landkreis+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online.   

Bäume im Gewerbegebiet

Das Gewerbegebiet „Nördlich der Kapellenstraße, 1. Bauabschnitt“ ist bis auf wenige Restflächen komplett besiedelt, die Stadt lässt nun im Rahmen der Ausgleichsmaßnahmen 75 Bäume und über 160 Sträucher auf einem Streifen zwischen der B 49 und dem Gewerbegebiet anpflanzen. Der Magistrat hat einen entsprechenden Auftrag vergeben. Die Kosten belaufen sich auf rund 33.000 Euro netto. An Bäumen werden standortgerechte Arten wie Vogelkirche, Eiche, Ahorn und andere gepflanzt. Die Anpflanzung hatte sich aufgrund der zweiten Änderung des Bebauungsplans und der damit verbundenen Verschiebung des Grünstreifens verzögert. Zu den Ausgleichsmaßnahmen für das Gewerbegebiet gehört die umgesetzte intensive Durchgrünung des Areals, der Grünstreifen zwischen Ortslage und Gewerbegebiet und vor allem die Renaturierung eines Altarms der Lahn bei Staffel.  Via Pressemitteilung Stadt Limburg sowie Nassauische Neue Presse

Haushalt Landkreis

Am Freitag stellte Landrat Michael Köberle den Doppelhaushalt für 2020 sowie 2021 vor mit einem Volumen von 250 Millionen Euro. Er sprach von einen soliden Haushalt. Die Kreisumlage kann u 0,5 Prozent gesenkt werden, was einen Entlastung für die Kommunen von 1,25 Millionen ist. Um rund 30 Millionen Euro können die Schulden abgebaut werden. Es bleiben Restschulden von 143 Millionen Euro. 2,25 Millionen Euro sind für Klimaschutzprojekte, E-Mobilität und Ausbau des ÖPNV angedacht. Zwei Millionen Euro sind notwendig für ein MRT im Kreiskrankenhaus. 1,1 Millionen fließen in die Digitalisierung der Verwaltung. Für die Schulen stehen 12,5 Millionen Euro für den Digitalpakt sowie 2,6 Millionen Euro für die Schulausstattung im Etat. Für Ausbau und Instandhaltung von Kreisstraßen sind insgesamt 5,5 Millionen Euro vorgesehen. Der Haushaltsentwurf wird nun in den Ausschüssen und Fraktionen bereiten und soll am 14. Februar verabschiedet werden. Via Nassauische Neue Presse sowie Mittelhessen

Weitere Nachrichten

NNP: Der Offheimer Weg Richtung Limburg ist zukünftig tabu für schwere Fahrzeuge. In Dornburg streiten sich Bürgermeister und SPD darüber, wieviel der Geld der Bürgermeister selbstständig verfügen darf und ob er selbst diese Summe in einer Gemeindevertretersitzung nannte. Schäfer Kalk hat beim RP Gießen einen Antrag gestellt, mit dem Abbau im Steinbruch Hengen-Nord beginnen zu können. Die SPD Beselich beantragt die Schaffung eines Waldkindergartens.

Mittelhessen: Ein Landwirt aus Arfurt war bei der Bauern-Demo in Berlin dabei.

Rhein-Zeitung: Das Gymnasium Diez spendete 10.000 Euro an Greenpeace. Der Gedenkstättenleiter in Hadamar weist darauf hin, dass Gegenwart immer die Vergangenheit braucht.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.