Nachrichtenüberblick – Brücke Staffel, Bürgerentscheid Neumarkt, Zukunftsfonds Landkreis

Teilen erwünscht

+++Brücke Staffel+++Bürgerentscheid Neumarkt+++Zukunftsfonds Landkreis+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online.    

Brücke Staffel

Wie es mit der Brücke in Staffel weitergeht, ist ungewiss und die Abstimmung am Montagabend in der Stadtverordnetenversammlung sorgte für ratlose Gesichter. Die Staffeler CDU wünscht einen Neubau an neuer Stelle Richtung Aull. Die Staffeler SPD einen Neubau an alter Stelle. Eigentlich schien es sicher, dass es zu einer Empfehlung für einen Neubau an alter Stelle käme, denn so lautete auch der Beschluss des Magistrates. Doch die CDU in der Stadtverordnetenversammlung stimmte nun komplett dagegen, so dass es eine knappe Mehrheit gegen den Neubau an alter Stelle gab. Die Brücke muss dringend gemacht werden und sollte auch fertig sein, bevor die Lichfieldbrücke saniert wird. Der nun entstandene Zustand ist sehr unbefriedigend. „Wenn zufriedenstellend“ äußerte sich Bürgermeister Dr. Marius Hahn zur Situation. Fraktionssprecher Dr. Christopher Dietz begründete die Entscheidung, dass die CDU eine Teilortsumgehung für Staffel im Blick habe. Via Nassauische Neue Presse 

Bürgerentscheid Neumarkt

Am 7. Juni dürfen die Limburger Bürger in einem Bürgerentscheid dazu abstimmen, ob die Platanen auf dem Neumarkt stehen bleiben oder nicht. Dies beschlossen die Stadtverordneten am Montagabend. Rund 6500 Stimmen werden benötigt, denn mindestens 25 Prozent aller Wahlbeteiligten müssen abstimmen. Via Nassauische Neue Presse, Mittelhessen, Rhein-Zeitung, Pressemitteilung Stadt Limburg und HL-Journal

Zukunftsfonds Landkreis

Innerhalb von zwei Jahren will der Landkreis mit 5,4 Millionen Euro aus einem Zukunftsfonds die ländliche Region stärken. Dies beschlossen die Kreispolitiker mehrheitlich im Kreistag. Der Zukunftsfonds ruht auf vier Säulen – preisgünstiger Wohnungsbau, Infrastrukturelle Projekte, kommunaler Brandschutz sowie Klimaschutz. Vor allem aus den kleinen Parteien kamen verschiedene Kritikpunkte zu dem Konstrukt, während CDU und SPD ihn als gutes Werkzeug für die Entwicklung im Landkreis sahen. Via Mittelhessen und HL-Journal

Weitere Nachrichten

NNP: Die SPD brachte im Kreistag den Antrag ein, auf kreiseigenen Gebäuden Photovoltaikanlagen zu errichten und dieser wurde angenommen. Ein Gießener Medizinhistoriker sprach bei den Hadamarer Gesprächen zum Thema „Rassenhygiene“. Eine marode Wasserleitung in Langendernbach muss erneuert werden. Nächste Woche soll das erste der umstrittenen Windräder im Wald Kirberg in Betrieb gehen.

Mittelhessen: Eltern in Runkel wehren sich gegen hohe Kindergartengebühren. Die Arbeiten für 25 Bauplätze in Weilburg-Seelbach haben begonnen, es gibt viele Interessenten für die Plätze. Wie wirkt sich das Baumsterben auf die Waldfriedhöfe in der Region aus. In Weilmünster gibt es Kritik an den Haushaltsresten, welche immer größer werden.

Rhein-Zeitung: Gericht und Denkmalschutz geben grünes Licht für die Aufstockung des Dom Hotels.

Pressemitteilungen: Erwin Spiekermann erhält vom Landrat den Landesehrenbrief überreicht.

Ihr möchtet wissen, was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die „Best of“ eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

 

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.