Nachrichtenüberblick – Corona im Landkreis, Neue Mitte Elz, Kita Runkel

Teilen erwünscht

+++Corona im Landkreis+++Neue Mitte Elz+++Kita Runkel+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online.    

Corona im Landkreis

Der Corona-Virus ist das Thema im Landkreis, auch wenn es gestern Entwarnung gab und es derzeit keine Infizierten in der Region gibt. Die Krankenhäuser sind darauf vorbereitet, müssten sie Erkrankte aufnehmen. In den Reisebüros macht es sich bemerkbar, denn diese müssen mehr informieren und beraten. Unsicherheit besteht bei bereits gebuchten Reisen. Zahlreiche Kunden möchten ihre Reisen umbuchen oder Stornieren. Ein Umbuchen ist bis Ende April noch kostenfrei. Bei der Touristinfo konnten noch keine Auswirkungen verzeichnet werden.
In den sozialen Medien kursierte eine Falschmeldung aus Frickhofen, laut der Schule und Kita geschlossen werden. Dies ist falsch, es gab nie einen Verdachtsfall. Die Gastwirte in Limburg verzeichnen deswegen auch keine Rückgänge. Aber sie können bestätigen, dass das Virus in vielen Gesprächen Thema ist. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Informationen: Mittelhessen und HL-Journal

Neue Mitte Elz

Am Dienstagabend traf sich die Kommission zur Gestaltung der Neuen Mitte und hatte diesmal auch heimische Architekten eingeladen. Ideen für die neue Mitte gibt es viele, aber was am Ende an der Stelle des Komplexes um das ehemalige Hotel Schäfer entsteht, ist noch nicht ganz klar. Es könnte ein Hotel mit Restaurant oder Café, ein Seniorenzentrum und neue Wohnungen sowie eine Tiefgarage mit bis zu zwei Ebenen entstehen. Es steht nur die Frage im Raum, ob sich für ein solches Projekt ein Investor findet. Zudem soll die Bachgasse aufgewertet werden und nach einem Grundstückstausch mit der KSK dort neue öffentliche Parkplätze entstehen.  Via Nassauische Neue Presse

Kita Runkel

Der Kindergarten ist großes Thema in Runkel. Da es um die Finanzen schlecht bestellt ist, wollten die Kommunalpolitiker die Kindergartengebühren wieder einführen. Dagegen protestierten die Eltern. Im Haushhalts- und Finanzausschuss wurde sich nun darauf verständigt, die vom Magistrat empfohlenen Kürzungen der Kita-Öffnungszeiten nochmal genauer zu prüfen. Angedacht war eine Kürzung der derzeit 50 Stunden die Woche auf 44 Stunden. Dadurch werden weniger Erzieher benötigt, was wiederum Kosten spart. Der Magistrat ist beauftragt, die Kosten für eine längere Öffnungszeit zu berechnen. Zudem soll die Satzung zu den Kita-Gebühren überarbeitet werden. Via Nassauische Neue Presse und Mittelhessen

Weitere Nachrichten

NNP: Die Feuerwehr Linter braucht dringend zwei neue Fahrzeuge. Der OBI in Limburg öffnet ab Montag seine Türen. Die FDP Limburg setzt sich für den Erhalt der Platanen ein. In der Erlenbachschule Elz stand Klimaschutz auf dem Lehrplan. Der Wochenmarkt in Runkel feierte eine gelungene Premiere.

Mittelhessen: Eine halbe Millionen Euro investiert der Kubacher Höhlenverein in die Sanierung und Modernisierung des Höhlenhauses. Katholiken und Protestanten begrüßen die Wahl von Bischof Dr. Georg Bätzing als Vorsitzender der Bischofskonferenz. Die Gemeinde Weilmünster investiert in die Ortskerne und möchte drei IKEK-Projekte an den Start bringen.

Rhein-Zeitung:

Pressemitteilung: Über 100 Nachtwächter kommen nach Limburg. Die Stadtreinigung Limburg fährt elektrisch.

Ihr möchtet wissen, was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die „Best of“ eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

 

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.