Nachrichtenüberblick – Ermittlungen gegen Mitarbeiterin der Lebenshilfe, Domsingknaben, Baugebiet Offheim

Teilen erwünscht

+++ Ermittlungen gegen Mitarbeiterin der Lebenshilfe+++Wie weiter bei den Domsingknaben+++Baugebiet Offheim+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Ermittlungen gegen Mitarbeiterin der Lebenshilfe

Der Vorwurf ist schwer – eine Mitarbeiterin der Lebenshilfe-Tagesförderstätte Offheim soll Klienten misshandelt haben. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. „Gewalt geht gar nicht“, so die Lebenshilfe, auch wenn die Arbeit mit den Menschen manchmal anstrengend ist. Einer der Eltern stellte nun Anzeige, als er über das Geschehen informiert wurde. Nur ist es schwierig, weil die Mitarbeiterin schweigt und die Betroffenen keine Zeugenaussage machen können. Aber ein Lehrmädchen hätte Tritte, Schläge und Ruppigkeit mitbekommen und gemeldet, so dass die entsprechende Person erstmal von der Arbeit freigestellt ist. Die Lebenshilfe möchte nun mit Transparenz und lückenloser Aufklärung auf den Vorfall reagieren. Die Polizei ermittelt und muss klären, ob sich die Frau vor Gericht verantworten muss. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Wie geht es weiter bei den Domsingknaben?

Ein tiefer Spalt geht durch die Domsingknaben. Vor einer Woche gab es den großen Knall in der Öffentlichkeit. Der Spalt geht mitten durch die Sänger und Elternschaft. Auf der einen Seite die unzufriedenen, älteren Sänger und ihre Eltern, auf der anderen Seite die jüngeren Sänger und ihre Eltern, welche zufrieden sind. Morgen ist die Jahreshauptversammlung der Elternschaft, wobei die Vorsitzende über dieses Thema nicht sprechen möchte. Auch das Domkapitel möchte die Vergangenheit ruhen lassen und optimistisch nach vorne sehen. Chorleiter und Direktor Andreas Bollendorf, der stellvertretende Chorleiter Wilhelm Gries und der Pädagogische Leiter Christoph Meurer sollen als Trio aus der Krise führen. Ob ihnen dies gelingt, bezweifeln allerdings viele. Via Nassauische Neue Presse

Baugebiet Offheim

„Unterm Staffeler Berg“ in Offheim soll ein neues Baugebiet entstehen, doch nun äußert der Ortsbeirat im Bauausschuss Bedenken. Vor allem bei den Grünen und der SPD überwogen die Bedenken. Gewünscht sind 20 bis 30 Baugrundstücke, Platz wäre für bis zu 150. Es besteht die Angst, dass dieses Baugebiet größer werden könnte als geplant. Doch die CDU vertraue darauf, dass die Stadt die Wünsche der Offheimer ernst nehme. Ortsvorsteher Arne Piecha könnte sich einen Workshop vorstellen, in dem Ortsbeirat, Bürger und Stadt eine gemeinsame Lösung finden und das neue Baugebiet gemeinsam gestalten.
Ein weiteres Thema im Bauausschuss waren die Erweiterungspläne des Abfallentsorgers Bördner zwischen Eschhofen und Lindenholzhausen. Die FDP hätte eine Überprüfung, ob es in dem Boden von früher keine giftigen Rückstände gebe. Die CDU beklagte, dass zu viel Müll zur Abfahrt zu Bördner rumliege und dass das Unternehmen angehalten werden sollte, diesen zu beseitigen. In Zukunft sollen durch Fangzäune vermieden werden, dass Müll auf die Straße fliegt.  Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Weitere Themen

NNP: Die Stadt Limburg schrieb einen Wettbewerb aus, wie sich die Wohnstadt Blumenrod zukünftig entwickeln könnte und hat die Ideen nun prämiert. Der Bauausschuss Elz befasste sich mit der Frage, wann ein Baum ersetzt werden muss. Die SPD Dornburg fordert mehr Transparenz, auch wenn Sachen gut laufen. Der Bürgerverein Elbtal besteht seit fünf Jahren und ist eine Bereicherung für die Gemeinde. Für das Obertiefenbacher Prinzenpaar geht ein Traum in Erfüllung. In Runkel-Wirbelau soll das Bürgerhaus neu gebaut werden mit einer integrierten Kindertagesstätte. Zwei Kameraden aus Hünfelden wurden als „Feuerwehrhelden des Jahres“ ausgezeichnet, weil sie sich als Geburtshelfer betätigten. Die Genossen in Diez wollen im Stadtrat einen Wechsel.

Mittelhessen: Der Fortbestand des Vereins zur Pflege der Klosterruine in Beselich ist gefährdet. Der Limburger Bischof ist erfolgreich mit seiner Klage gegen den Abtreibungsgegner. Das Parkhaus im Odersbacher Weg in Weilburg soll noch in diesem Jahr abgerissen werden.

Rhein-Zeitung: Das Tunnelprojekt in Diez kommt zügig voran.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.