Nachrichtenüberblick – Fliegerbombe in Limburg, gelebte Demokratie im Goldenen Grund, Aus dem Gericht

Teilen erwünscht

+++Fliegerbombe in Limburg+++gelebte Demokratie im Goldenen Grund+++Aus dem Gericht+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Fliegerbombe in Limburg

Bei gestrigen Bauarbeiten im Industriegbeit Am Stephanshügel war eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden worden. Den ganzen Nachmittag wurde ein Radius von 300 Metern evakuiert, dortige Geschäfte schlossen früher und in der Zeit der Entschärfung fuhren keine Züge zwischen Limburg und Diez. Ab 20 Uhr begann die Entschärfung. Da die Bombe bereits teildetoniert war, plante der Kampfmittelräumdienst von vorne herein mehr Zeit für die Entschärfung ein. Gegen 21.30 Uhr war der Blindgänger entschärft. Via Mittelhessen, Rhein-ZeitungHessenschau und Nassauische Neue Presse

Gelebte Demokratie im Goldenen Grund

Seit 2015 engagieren sich die vier Kommunen Bad Camberg, Brechen, Hünfelden und Selters unter dem Eigennamen „Videto“ (Vielfalt, Demokratie, Toleranz) im Goldenen Grund dafür, Vorurteile abzubauen und Strukturen zu stärken. Sie nehmen am Bundesprogramm „Demokratie leben“ teil und realisierten bereits über 80 Projekte. Dafür gab es jetzt einen Danke-Abend. Alle Akteure setzen sich ein für die zentralen Werte der Gesellschaft und versuchen durch die Aktionen, besonders Kinder und Jugendliche früh für diese Werte zu gewinnen und das Miteinander zu stärken. Via Nassauische Neue Presse 

Aus dem Gericht

Vor dem Limburger Amtsgericht finden derzeit zwei Prozesse statt. Im Prozess gegen die Betreiber der Kinderpornoplattform „Elysium“ wurde ein Betreiber von einem Zeugen schwer belastet. Der Angeklagte sagte selbst aus, er wollte verdeckt Daten sammeln und diese an die Polizei weitergeben. Der Zeuge beschuldigte ihn nun, ein eigenes reges Interesse an Kinderpornografie zu haben.

Der zweite Prozess geht gegen einen ehemaligen Bankdirektor der Volksbank Langendernbach, der Summen unterschlug, um sich selbst zu bereichern. Über viele Jahre hat dieser  bis zu 10 Millionen Euro unterschlagen. Als seine Machenschaften Ende 2014 bekannt wurden, handelte es sich eher um einen Zufallsfund, wurde nun vor Gericht ausgesagt. Als sich das ganze Treiben offenbarte, habe dies die Bank an den Rand des wirtschaftlichen Ruins getrieben, da die Gläubiger ausgezahlt werden mussten. Via Nassauische Neue Quelle (nicht online)

Weitere Themen

NNP: Heinz Hinkel aus Staffel wird heute 80 und hat ein bewegtes Leben als Pilot für die Bundeswehr und die Lufthansa hinter sich. In Elz wurde der diesjährige Weihnachtsbaum gefällt und mitten im Ort aufgestellt. Das Lokale Bündnis für Familie des Landkreises Limburg-Weilburg hilft seit zehn Jahren Eltern, welche wieder in den Beruf einsteigen wollen. Das „Beselicher Netz“ möchte Anbieter und Empfänger von Hilfeleistungen besser zusammenbringen und somit wertvolle Nachbarschaftshilfe leisten. Ein neuer Verein möchte in Weilburg Leben in die Spielmannschule bringen und eventuell eine Theaterschule gründen.

Mittelhessen: Der Schloßgarten Weilburg wird saniert, was wohl bis April 2019 zu Einschränkungen führen wird. Durch einige „Geschenke“ des Landes Hessen vor den Wahlen muss Löhnberg über einen umfangreichen Nachtragshaushalt beraten.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.