Nachrichtenüberblick – Friedhof Lindenholzhausen, Sportplatz Hadamar

Teilen erwünscht

+++Friedhof Lindenholzhausen+++Sportplatz Hadamar+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Friedhof Lindenholzhausen

Der Friedhof in Lindenholzhausen sorgt immer wieder für Beschwerden. Der Ortsbeirat wünscht sich mehr Beteiligung der Bürger. Grund für Beschwerden seien stark verschmutzte Wege, Maulwurfshügel sowie keine Barrierefreiheit zu allen Gräbern. Bereits im vergangenen Jahr wurden durch die Stadt schon zwei Wege saniert. Die Stadt und auch der Ortsbeirat seien weiterhin bemüht, die Wege zu verbessern. Der Ortsbeirat bedauert es allerdings auch, dass bei einer öffentlichen Friedhofsbegehung nur wenige Bürger sich beteiligten. Via Nassauische Neue Presse

Sportplatz Hadamar

Wenn die Stadtverordneten im Februar der Empfehlung des Haupt- und Finanzausschuss folgen, dann kann die Zentrale Sportanlage „Auf dem Zipfel“ realisiert werden. Der HFA empfiehlt eine Bezuschussung von 925.000 Euro. Die restlichen 675.000 Euro müssen vom Land, dem Kreis und dem Verein selbst gestemmt werden. Seit 2012 ist die Sportanlage Thema und wäre ein Gewinn für die 300 Sportler wie auch für die Zuschauer. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Themen

NNP: Die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg befindet sich auf Erfolgskurs und feierte dies. Zum Halbjahr wurden 41 Lehrer verbeamtet, für den Sommer kündigt das Schulamt eine Offensive an Neuanstellungen an. Nach 25 Jahren gibt es in Lahr wieder eine Sirene. Das Gewerbegebiet in Beselich an der B49 soll um elf Hektar vergrößert werden. Die Kinderkleiderkammer Bad Camberg freut sich über Unterstützung. Beim Schlittenhundrennen in Liebenscheid gab es einen neuen Besucherrekord. Wie kann ökologischer Landbau funktionieren, erfuhren Landwirte bei einem Vortrag in Diez. 

Mittelhessen: Emma ist nach wie vor der Lieblingsname für Mädchen, Elias steht bei den Jungs an der Spitze. Die Versorgung der älteren Dorfbevölkerung war Thema beim Kreisverband der Senioren Union. Die Senckenbergschule Villmar startet eine Ganztagsklasse.

Rhein-Zeitung: In Flacht und in Hahnstätten fanden die ersten Kappensitzungen statt.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.