Nachrichtenüberblick zum Frühstück – Geldstrafe nach Kinderpornofund, Campingplatz Limburg, Mechanik des Mordens

+++Geldstrafe nach Kinderpornofund+++Campingplatz Limburg+++Mechanik des Mordens in Hadamar+++

Was berichten die Zeitungen über die Region? Hier eine kleine Zusammenfassung zum Frühstück mit den Links zu den entsprechenden Artikeln.

Geldstrafe nach Kinderpornofund

Letztes Jahr im Februar erschütterte ein neuer Skandal das Bistum Limburg. Auf dem Dienst-PC und weiteren elektronischen Medien des Büroleiters von Bischof Georg Bätzing wurde kinderpornografisches Material gefunden. Der Mitarbeiter wurde damals direkt freigestellt. Insgesamt wurden bei ihm 88 Kinderpornos und 69 jugendpornografische Schriften sichergestellt. Recht still und heimlich ist das Verfahren jetzt abgeschlossen wurden. Der ehemalige Büroleiter muss eine Geldstrafe von 12.000 Euro bezahlen. Er hat diese Strafe angenommen und ist damit vorbestraft. Im Bistum ist er noch freigestellt. Hier wird das kirchenrechtliche Verfahren gegen den Diakon fortgesetzt, so Sprecher Stephan Schnelle. Via NNP, Mittelhessen und Rhein-Zeitung.

Campingplatz Limburg

Der Campingplatz in Limburg ist schon länger Thema. Im vergangenen Jahr wollte der Magistrat mit der aktuellen Pächterin einen langfristigen Erbbaurechtspachtvertrag abschließen, doch dies scheiterte an den politischen Mehrheiten. Die Pächterin kündigte darauf hin. Am Ende wurd der Pachtvertrag mit ihr um ein Jahr verlängert. Nun liegt ein Gutachten vor, dass in den Campingplatz mindestens 1,5 Millionen Euro investiert werden muss. Und es wird empfohlen, ihn auf eine Laufzeit von 40 Jahren zu verpachten. Via NNP.

Mechanik des Mordens

In einer Serie befasste sich die NNP mit verschiedenen Opfern der 15.000 Nazi-Opfer in der Tötungsanstalt auf dem Mönchsberg. Heute gibt es mehr zu Margarete M. zu lesen. In dem Artikel gibt es auch einiges zu der Einrichtung selbst zu erfahren und wie sie sich von einem 1883 gegründeten Psychiatrischen Krankenhaus zu einer Tötungsanstalt entwickelte.

Weitere Themen

Im Interview gibt Renate Kuby von den LahnArtists Limburg Einblicke in die Kunst, die Hochkonjunktur hat, bedauert aber auch den fehlenden Nachwuchs. Die Blechwarenfabrik in Limburg expandiert und übernimmt einen dänischen Verpackungshersteller. Das Musikkorps Blau-Orange Frickhofen sucht dringend Nachwuchs, aber leider mangelt es da extrem. Dies erzählt Vorsitzender Thomas Gotthard im Interview. Der Brückenbau in Elz verzögert sich, aber Bürgermeister Horst Kaiser sieht keine Gefahr für die Kirmes. An der Freiherr-von-Stein-Schule Dauborn kämpfen die Schüler gegen Rassismus und diskutieren mit dem Kölner Kabarettist Marius Jung.
Auf Mittelhessen sprechen Experten über Palliativ- sowie Hospizarbeit.

 

Die Artikel vom Weilburger Tageblatt/ Mittelhessen sowie der Rhein-Zeitung liegen hinter einer Bezahlschranke, dennoch möchte ich diese nicht unbeachtet lassen. Die Nassauische Neue Presse stellt über den Tag verschiedene Artikel online. Ich kann nur diese verlinken, welche bereits am Morgen online sind. Auf andere Themen weise ich hin.

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.