Nachrichtenüberblick-Grenzübergreifende Wegebau, Tauben in Limburg,

Teilen erwünscht

+++Grenzübergreifende Wegebau+++Tauben in Limburg+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online. 

Grenzübergreifender Wegebau

Die Stadt Limburg und die Stadt Diez haben gemeinsam den Gehweg zwischen Limburg und Diez, einen beliebten Spazierweg, in Stand gesetzt. Der Weg verläuft entlang des Hauptfriedhofes und unterhalb der Anliegerstraße „Grenzweg“. Auf 150 Metern wurde eine wassergebundene Decke aus Kaolinsand aufgebracht. Nötig geworden waren die Arbeiten, da der Regen Rillen in den Weg gewaschen hatte. Die Kosten in Höhe von rund 1.000 Euro haben sich die beiden Kommunen hälftig geteilt, da der Weg auf beiden Gemarkungen verläuft. Via Pressemitteilung Limburg und Nassauische Neue Presse 

Tauben in Limburg

Zwei Tierschützerinnen möchten sich für die Tauben in Limburg einsetzen. Zum einen möchten sie die Bedingungen der Vögel verbessern, aber auch für ein besseres Miteinander zwischen Mensch und Tier arbeiten. Eine Lösung könnte ein betreuter Taubenschlag sein. Einen Platz hätten sie auch schon dafür, nämlich das dritte Parkdeck vom Karstadt. Mit einem Brief wandten sie sich an den Ersten Stadtrat, doch der sieht keinen Handlungsbedarf, denn Limburg habe kein Problem mit Tauben. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Nachrichten

NNP: Heute gibt es Tipps, wie man mit der Hitze umgehen soll. De Domstadt ist vier Tage lang Weinstadt. Nach der Kirmes soll die Elbbachbrücke in Elz abgerissen und neu gebaut werden. Das Schloss Dehrn erhält ein neues Dach, die Sanierungsarbeiten haben begonnen. In Mensfelden möchte sich der Verein „Querschnitt“ für die Belange von Rollstuhlfahrern einsetzen.

Mittelhessen: Ein Traditionsgeschäft in Weilburg schließt. Fast eine Millionen Euro gibt es für die neue Kita in Mengerskirchen. Seit einigen Jahren gibt es Damwild im Landkreis, welches der Hessenforst gerne abschießen würde, aber die Bürger setzen sich fürs Überleben ein.

Rhein-Zeitung: Der Geschichtsverein Diez erhält eine Verjüngungskur. Der Windpark im Kirberger Wald schreitet voran.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.