Nachrichtenüberblick- Gute Wirtschaft, Alkoholverbotszone Bahnhof, Zufriedene Friseur-Innung+++

Teilen erwünscht

+++Gute Wirtschaft+++Alkoholverbotszone Bahnhof+++Zufriedene Friseur-Innung+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Gute Wirtschaft

Die Industrie-und Handelskammer machte eine Frühjahrskonjunktur-Umfrage unter den Unternehmen. Die Wirtschaftslage zeigt sich stabil, die Geschäfte laufen gut. Dennoch äußerten sich die Unternehmen nicht mehr ganz so optimistisch wie vor einem Jahr. IHK-Präsident Ulrich Heep rechnet auch weiterhin mit einer guten Konjunkturentwicklung in der Region. Auch die Unternehmen gehen weitestgehend von einer gleichbleibenden Geschäftslage für dieses Jahr aus. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Alkoholverbotszone Bahnhof

Die CDU möchte eine Alkoholverbotszone am Bahnhof, um das Sicherheitsgefühl zu stärken. Rechtlich ist dies derzeit anfechtbar. Die Verwaltung soll bei der Landesregierung für einen rechtlichen Rahmen werben. Die anderen Parteien sehen dies kritischer und halten nichts von Verboten. Das Thema wird im Sozialausschuss weiter beraten. Via Nassauische Neue Presse und Rhein-Zeitung

Zufriedene Friseur-Innung

Die Friseur-Innung zeigt sich zufrieden. Sie haben viele Auszubildenende und es besteht noch immer ein großes Interesse an dem Beruf. Für die Azubis wird auch einiges angeboten, um sie fit für die Prüfungen zu machen. Auch werde für die Friseure vieles angeboten, doch da lässt die Resonanz noch ein wenig zu wünschen übrig. Dabei sind es gerade diese Seminare, die die Handwerker wettbewerbsfähig gegenüber ihren Billigkonkurrenten macht. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Weitere Nachrichten

NNP: Hadamar sucht einen Festwirt für die Kirmes. In einer Podiumsdiskussion stellten sich die Bürgermeisterkandidaten von Runkel vor. Die Anwohner der Beethovenstraße in Bad Camberg ärgern sich, weil ihre Anwohnerstraße als Umgehung der B8 genutzt wird.

Mittelhessen: Die Kita, welche in der alten Spielmann-Schule in Weilburg bis zum Sommer eingerichtet wird, soll König-Konrad heißen. „Schäfer-Dein Bäcker“ verweigert seinen Mitarbeitern die Tariferhöhung. Jährlich überweist die EU Millionen an Landwirte, Kommunen und Institutionen, wie viel EU steckt im Landkreis.

Rhein-Zeitung: Die Klimaschutzmanagerin Verena Nijssen des Landkreises Limburg-Weilburg ist heute im Interview und fordert, dass wir endlich anfangen müssen.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.