Nachrichtenüberblick – Hochwasser im Nordkreis, Chöre im Landkreis

Teilen erwünscht

+++Hochwasser im Nordkreis+++Chöre im Landkreis+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat am frühen Morgen noch nicht die drei Artikel des Tages online. Sind sie online, verlinke ich sie nach.

Hochwasser im Nordkreis

In der Nacht von Freitag auf Samstag hieß es im Nordkreis Land unter. Vor allem Hadamar hat es getroffen, wo der Überlauf des Fischteiches verstopft war und sich das Wasser seinen eigenen Weg suchte. So floss es die Alte Chausee hinunter.Beim Penny Markt gab es eine weitere verstopfte Stelle, so dass auch die Bahngleise geflutet wurden. Auch in den anderen Nordkreis-Gemeinden waren die Feuerwehren im Einsatz, um verstopfte Kanäle frei zu räumen oder eingedrungenes Wasser aus Häusern und Industriegebäuden zu pumpen. Via Nassauische Neue Presse

Wie sieht es mit den Chören im Kreis aus?

Es war ein interessantes Wochenende für die Chöre im Landkreis. Zum einen fand in Oberweyer der Kreissängertag statt. 2796 Sänger*innen singen 66 Vereinen und 90 Chorgattungen im Sängerkreis Limburg. Mit einer spannenden Frage müssen sich die Vereine befassen, denn es wurde angeregt, das Format des Gruppensingens zu verändern. Da dies jedoch eine Satzungsänderung mit sich zieht und nicht auf der Agenda stand, soll nun ein entsprechender Antrag ausgearbeitet werden. In diesem Rahmen erhielt der Vorsitzende des Sängerkreis, Gerhard Voss, den Landesehrenbrief. Via Nassauische Neue Presse (nicht online)

Zum anderen gab es in Oberweyer eine Podiumsdiskussion zur Zukunft der Laienchöre. Wird es in Zukunft noch Laienchöre geben und mit welchen Problemen kämpfen sie, um auch weiterhin zu bestehen? Eine interessante Diskussion gab es mit sehr vielen verschiedenen Aspekten zu diesem Thema.  Via Mittelhessen und HL-Journal

Weitere Themen

NNP: Der ehemalige Erste Kreisbeigeordnete Helmut Jung erhielt zum Abschied die Willy-Brandt-Medaille. In Limburg wurden verdiente Sportler ausgezeichnet. Aus der Telefonzelle wird eine Bücherzelle. Die Angler des SAV Limburg reinigten die Lahnufer. Im Rosengarten Hadamar laufen die Arbeiten, um den Garten fit für den Frühling zu machen. Nach 20 Jahren verabschiedet sich die Pächterfamilie Tomic im Kurhaus Bad Camberg. Die Landfrauen Rhein-Lahn beschäftigten sich mit dem Thema Lebensmittelverschwendung.

Rhein-Zeitung: Durch starke Regenfälle sind die Feuerwehren gefordert. In Diez waren am Wochenende die Müllsammler unterwegs.


 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.