Nachrichtenüberblick – IHK Umfrage, Straßenbeiträge Limburg

Teilen erwünscht

+++IHK Umfrage+++Straßenbeiträge Limburg+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen. Einige Artikel von Rhein-Zeitung und Mittelhessen befinden sich hinter einer Bezahlschranke. Die NNP hat nur wenige Artikel online.    

IHK Umfrage

Laut einer IHK Umfrage zum Jahresbeginn zeigt eine verhaltene Stimmung bei den Unternehmen. Nach dem konjunkturellen Rückgang im Herbst trat eine Stabilisierung ein. Dennoch rechnen die Unternehmen nur mit einem geringen Wachstum für dieses Jahr. Der Konjunkturklimaindex der IHK Limburg liegt mit 111 Punkten so niedrig wie zuletzt Anfang 2013. Den besten Wert hat das Baugewerbe, gefolgt vom heimischen Einzelhandel und Großhandel. Im Gastgewerbe und Verkehrsbereich stieg der Wert zum Herbst wieder an. Der Fachkräftemangel ist für die Unternehmen weiterhin das Problem Nummer eins. Als zweitgrößtes Problem werden die politischen Rahmenbedingungen genannt, die es den Unternehmen immer schwieriger machen. Via Nassauische Neue Presse 

Straßenbeiträge Limburg

Zwischen 2007 und 2018 mussten Limburger Bürger Straßenbeiträge zahlen. In einem Rechtsstreit zwischen den Stadtverordneten und Bürgermeister Marius Hahn (SPD) geht es nun darum, ob diese Beiträge zurückerstattet werden. Die mündliche Verhandlung findet am 24. März statt. Der Rechtsstreit dreht sich um eine Summe von 2,5 Millionen Euro. 2018 beschlossen die Stadtverordneten, dass diese Summe zurückgezahlt werden muss. Bürgermeister Hahn verweist auf die schlechte Finanzlage der Stadt im Jahr 2007, welche die Einführung der Satzung notwendig machte. Die Stadtverordneten sind jedoch der Meinung, dass die Stadt finanziell in der Lage ist, die Rückzahlung zu leisten. Via Nassauische Neue Presse sowie FDP Limburg

Weitere Nachrichten

NNP: Der Naturschutzbund legt die Ergebnisse der Vogelzählung vor und gibt Tipps zur richtigen Fütterung im Winter. Beim Ball der Landwirtschaft wurden verdiente Landwirte ausgezeichnet und geehrt. Die Kulturvereinigung Limburg möchte bekannter werden und veranstaltete einen Aktionstag in der Werkstadt. Im Literaturgespräch Frickhofen drehte sich alles um das Thema Heimat. Die Bürgerliste Waldbrunn möchte einen Bürgerentscheid zum Thema Windkraft.

Mittelhessen: Ein jüdischer Rapper berichtet an der Marienschule über den vorhandenen Antisemitismus. Welche Stellen der TÜV bei der Hauptuntersuchung genau im Blick hat, zeigt heute das WT. Ein neuer Mastbetrieb bei Weilmünster fasst 30.000 Hühner.

Rhein-Zeitung: Nächste Woche Montag werden die ersten Stolpersteine in Villmar-Weyer verlegt zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus.

Pressemitteilungen: Gestern fand in Limburg der Holocaust-Gedanktag auf dem jüdischen Friedhof statt.

Ihr möchtet wissen, was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die „Best of“ eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

 

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.