Nachrichtenüberblick – Info-Stelen Limburg, Ärger um Kita-Neubau, Entwicklung in Hadamar

+++Info-Stelen Limburg+++Ärger um Kita-Neubau+++Entwicklung in Hadamar+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Werden die Info-Stelen bald abgerissen?

Die drei umstrittenen, aus rostigem Stahl bestehenden Info-Stelen in der Innenstadt können möglicherweise bald abgerissen werden. Die Architektin, welche das Urheberrecht inne hat, gab ihre Zustimmung. Nun warten die Stadt noch eine Entscheidung des Ministeriums ab, ob die Stelen abgerissen werden dürfen ohne die Fördersumme von 58.000 Euro zurückzahlen zu müssen. Angedacht waren sie als Informatinsstele für Bürger und Touristen, doch genutzt wurden sie fast nie. Durch die hohen Ausgaben ohne Nutzen gelangten sie sogar ins Schwarze Buch der Steuerzahler und sie waren Thema mehrerer satirischer Fernsehsendungen. Insgesamt haben die Stelen 350.000 Euro gekostet und verursachen jedes Jahr Kosten in Höhe von 13.700 Euro. Via Nassauische Neue Presse

Ärger um Kita-Neubau in Erbach

Die Erbacher sollen einen neuen Kindergarten bekommen. Das Grundstück ist der Stadt, der Träger die katholische Kirche. Die Kosten wollten sich Stadt und Kirche hälftig teilen. Beide wollen den Kindergarten und in der groben Planung war man sich einig. Doch nun gibt es Ärger. Es geht um die Vergabe der Auftrage. Die Kirche möchte dies über das Bistum Limburg laufen lassen. Die Stadt Bad Camberg möchte dies über das Land Hessen laufen lassen, um mögliche Fördergelder zu erhalten. Es könnten 480.000 Euro Fördergelder für den 3,8 Millionen Euro Bau fließen. Via Nassauische Neue Presse

Entwicklung in Hadamar

Im Jahresausblick für 2019 kommt heute Michael Ruoff (CDU), Bürgermeister von Hadamar, zu Wort. Ein Thema ist die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung. Dafür wird vom Oberweyerer Tiefbrunnen eine neue Verbindungsleitung geschaffen. Um das subjektive Gefühl der Sicherheit zu erhöhen, werden zwei neue Stellen im Ordnungsamt geschaffen. Auch die Öffentlichkeitsarbeit soll sich verändern, denn es müssen neue Wege gegangen werden, um die Bürger zu erreichen. Dazu gehöre auch, dass Image der Stadt zu verbessern. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Themen

NNP: Schwangere rastet im Sozialamt Limburg aus und die Polizei muss kommen. Der Elzer Obst- und Gartenbauverein ist in Wiesbaden für sein soziales Engagement rund ums Gärtnern ausgezeichnet worden. In Arfurt lebt ein Autosammler aus Leidenschaft, der einen besonderen Faible für Mercedes hat. Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer aus Hünfelden hat sich einiges fürs neue Jahr vorgenommen wie neue Windräder im Herbst, aber das Geld macht der finanzschwachen Gemeinde Sorgen.

Mittelhessen:  Schwangere rastet im Sozialamt Limburg aus und die Polizei muss kommen.

Rhein-Zeitung: Die Alte Kaserne Diez steht vor der Umwandlung zu einem Drogeriemarkt, jetzt wurden erstmal Unmengen Schutt aus dem Gebäude geholt. Auf der A3 wurden von der Polizei Reisebusse mit gravierenden Mängeln aus dem Verkehr gezogen.


 

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.