Nachrichtenüberblick – Internationale Frauentag, Warnung vor privaten Ukraine-Fahrten

+++Internationale Frauentag+++Warnung vor privaten Ukraine-Fahrten+++

Regionale Nachrichten aus Limburg-Weilburg gibt es im täglichen Nachrichtenüberblick. Themen aus den Zeitungen, aber auch Pressemitteilungen werden dafür zusammengefasst und kuratiert.

Internationale Frauentag

Der heutige 8.März ist der internationale Frauentag, welcher auf eine über 100jährige Geschichte zurückblickt. 1908 wurde der erste Frauentag in den USA gefeiert, 1911 dann auch in Deutschland. Sozialistische Organisationen ergriffen die Initiative und ihre Themen waren Gleichberechtigung, Wahlrecht der Frauen und Emanzipation der Arbeiterinnen. In der NS-Zeit wurde der Frauentag als sozialistischer Tag verboten. In der sowjetischen Besatzungszone wurde der Tag direkt nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgenommen, in der Bundesrepublik dauerte es bis in die 60er Jahre hinein. Auch heute kämpfen die Frauen noch um Gleichberechtigung, Teilnahme an wichtigen Entscheidungsprozessen sowie gegen Unterdrückung und Gewalt.

Gudrun Preßler von den Maltesern war Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Vollzeit, bis es Nachwuchs gab. Inzwischen arbeitet sie in Teilzeit und ist für das Fundraising zuständig. Sie zeigt ihren Weg auf und wie sie gelernt hat, nicht an alten Stereotypen festzuhängen. Via Nassauischen Neue Presse und HL-Journal

Auf HL-Journal findet ihr weitere Artikel zum Thema. Die FDP-Landtagsabgeordnete Marion Schardt-Sauer sieht schon einige positive Entwicklungen in den letzten Jahren und möchte weiter daran arbeiten. Christine Zips von der Frauen-Union fordert die Gleichstellung der Frauen in allen Bereichen. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) weist darauf hin, dass Frauen oftmals noch immer den kürzeren ziehen. Viktoria Spiegelberg-Kamens, Vorsitzende vom DGB-Kreisverband, wirbt für gute Rollenbilder für die Kinder.

Doch es geht nicht nur um die Errungenschaften der letzten Jahre für die Frauen. Darauf macht das St. Vincenz Krankenhaus Limburg aufmerksam. Noch immer gebe es Gewalt gegen Frauen. Bei Vergewaltigungen gibt es seit einigen Jahren das Projekt medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung, wo die Betroffenen ins Krankenhaus gehen können, um Beweise zu sichern und behandelt zu werden. Die Beweise werden eine Jahr lang gelagert, so dass es nicht den Druck gibt, auch direkt eine Anzeige erstatten zu müssen.

Warnung vor privaten Ukraine-Fahrten

Die Betroffenheit mit den Menschen in der Ukraine ist groß. Eine große Hilfsbedürftigkeit besteht, es werden Spenden gesammelt und manch einer fährt sogar ins Grenzgebiet. Davor warnt jetzt das Rote Kreuz Weilburg, denn gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Nicht abgestimmt Hilfstransporte können zu Problemen führen. Hilfsgüter werden teilweise vor Ort nicht mehr angenommen und die Transporte blockieren wichtige Versorgungswege. “Gut gemeinte, aber nicht abgestimmte Lieferungen füllen Lagerhäuser, binden Transport- und Sortierkapazitäten”, heißt es in einer Mitteilung des Bundesverbands der Hilfsorganisation. Das Rote Kreuz wirbt vielmehr um helfende Hände hier vor Ort, denn diese werden bald notwendig sein. Via Mittelhessen

Matthias Distel ist über die Hilfsbereitschaft begeistert. Er hat an der Grenze ukrainische Familien aufgelesen und befindet sich derzeit auf dem Rückweg nach Deutschland. Auf seinen Aufruf nach Unterkunft haben sich sehr viele Menschen gemeldet, so dass er eine Liste von 800 Wohnunterkünften hat. Via Mittelhessen

Corona Update

Die Zahlen steigen weiter und die Inzidenzen liegen bei 1051,7 mit 1.812 Infektionen in den letzten sieben Tagen. Die Hospitalisierungsrate in Hessen bei 5,55.

Stand gestern gab es im Landkreis 2.428 aktive Fälle mit 253 neuen Fällen. 72 Menschen befinden sich im Krankenhaus, 69 auf Normalstation und 3 auf Intensiv. Die Quote der Impfdurchbrüche liegt bei 34,47 Prozent. Die Erstimpfung haben 136.530 Menschen erhalten (79,2 Prozent), die Zweitimpfung haben 134.562 Menschen erhalten (78,1 Prozent). 61,8 Prozent sind bereits geboostert.

Da die Nachfrage nach dem Impfstoff Novavax nicht so hoch war, kann sich jetzt jeder ab 18 damit impfen lassen.

Eine Übersicht der Teststellen mit Öffnungszeiten findet ihr hier. Alle aktuellen Informationen findet ihr auf der Seite des Landkreises.

Weitere Nachrichten

NNP: Die Lahntalbahn zwischen Limburg und Weilburg fährt vom 11. März, um 1 Uhr bis 14. März um 3 Uhr nicht aufgrund von Bauarbeiten auf der Strecke. Es soll sich einiges tun im Nahverkehr, doch die Landesgrenzen bleiben auch weiterhin ein Problem. Viele Branchen wurden durch Corona ausgebremst, wie eine IHK-Umfrage ergab. Im Elzer Wald wurden am Wochenende 200 Esskastanien durch die Bürger gepflanzt. Die Bürgerliste Beselich lehnt die Erweiterung des Tonabbaus ab, denn dadurch müssten 18 Hektar Wald abgeholzt werden. Für 660.000 Euro hat Dornburg Infrastrukturmaßnahmen in Auftrag gegeben.

Mittelhessen: In Löhnberg können Bürger Ausweise jetzt auch zu Hause beantragen.

Was den Monat über los war und welche Themen für Gespräche sorgen? Euch interessieren die “Best of” eines Monats? Dann tragt euch gerne für den monatlichen Newsletter ein.

+

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.