Nachrichtenüberblick – Jugendsprache erklärt, Erfolg der Gastronominen, Traditionelle Mischbetrieb in der Landwirtschaft

Teilen erwünscht

+++Jugendsprache erklärt+++Erfolg der Gastronominen+++Traditionelle Mischbetrieb in  der Landwirtschaft+++

Was passiert in der Region? Eine kleine Zusammenfassung aus den tagesaktuellen Zeitungen.

Jugendsprache erklärt

Einmal im Jahr wird das Jugendwort des Jahres gekürt. Oftmals gibt es dann Überraschungen zu den Begrifflichkeiten, da diese für die Erwachsenen fremd sind. Dann hört man so Wörter wie „Ehrenmann“ oder „sheesh“. In einer neunten Klasse der Fürst-Johann-Ludwig-Schule hat die NNP nachgefragt. Die Jugendlichen gaben Einblicke in ihre Sprache und stellten aber auch klar, dass es ihre Sprache ist und äußerst „uncool“, wenn ältere Jugendliche oder sogar Eltern versuchen würden, darüber zu kommunizieren. Via Nassauische Neue Presse

Erfolg der Gastronominen

Bei den 39. Deutschen Jugendmeisterschaften im Gastgewerbe erreichte eine Restaurantfachfrau aus dem „Grillstadl“ zusammen mit dem Team Hessen einen siebten Platz, im Einzel gelangte sie auf Platz 10 bei 48 Teilnehmern. Via Nassauische Neue Presse

Traditionelle Mischbetrieb in der Landwirtschaft

Im Verein für Landwirtschaftliche Fortbildung ging es um Boden- und Klimaschutz. Professor Dr. Andreas Gattinger referierte. Aus der Region kommend, in einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen, hat er diese zu seinem Thema gemacht, jedoch aus einer ganz anderen Richtung. Sein Schwerpunkt ist die ökologische Landwirtschaft mit nachhaltiger Nutzung. Der Boden sei eine Schlüsselressource im Klimaschutz – er ermöglicht Vegetation und beeinflusst damit das Klima. Er plädierte dafür, wieder ein stärkeres Augenmerk auf den Boden zu werfen. Besonders effektiv sei eine Mischform der Nutzung durch Landwirtschaft und Viehbetrieb. Die anwesenden Landwirte hatten jedoch ihre Bedenken. Via Nassauische Neue Presse

Weitere Themen

Überregional: Nach dem Schülerticket soll ab 2020 auch landesweit ein Seniorenticket beim RMV eingeführt werden. Für 365 Euro im Jahr sollen Senioren ab 65 Jahren kostengünstig Busse und Bahn im RMV Gebiet nutzen dürfen. Über die Ausgestaltung muss sich jetzt noch geeinigt werden z.B. ob das Ticket ganztägig gilt oder nur ab einer bestimmten Uhrzeit.

NNP: Kirchenkritiker Eugen Drewermann sprach in der Stadthalle Limburg und regte die Zuhörer an, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Verlust verarbeitet jeder unterschiedlich und jedem sollte die Zeit dafür gegeben werden, so in einem Vortrag der Hospizdienste Limburg. Weil ihr selbst geholfen wurde mit vielen Spendengeldern, möchte eine Familie aus Hadamar etwas zurückgeben und gründete den Verein Walking with Giants Deutschland. Landrat Manfred Michel, zugleich auch Verwaltungsratsvorsitzender der Kreissparkasse Limburg, Hans-Peter Schick und Ruprecht Keller haben für ihr ehrenamtliches Engagement die Sparkassenmedaille in Gold des hessisch-thüringischen Sparkassenverbands erhalten. Das Zusammenfallen von Sturm und Dürr haben den Borkenkäfer in den Wäldern begünstigt und große Schäden angerichtet.

Mittelhessen: Die Bruchwand im Unica-Steinbruch Villmar ist neu geschliffen. Bombolo, bürgerlich Norbert Graubner, zeigt im Rosenhang Museum Weilburg seine Werke. In Langendernbach hat ein Tierquäler bei Hühnern und Hasen zugeschlagen, die Polizei sucht nach Hinweisen.

Rhein-Zeitung: Den Ärzten im Westerwaldkreis geht der Impfstoff für die Grippeimpfung aus. Am Montag eröffnet die Diez Arena mit ganzheitlichem Fitnesskonzept.

 


Teilen erwünscht

Heike Lachnit

Ich bin freie Lokaljournalistin in der Region um Limburg. Auf HL-Journal schreibe ich über die Themen, die nicht immer in der Zeitung Platz haben oder die mir am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.